Mutter soll in Krefeld drei Kinder aus Fenster geworfen haben - Lebensgefahr

Mutter soll in Krefeld drei Kinder aus Fenster geworfen haben - Lebensgefahr

Ein Radfahrer entdeckt in der Nacht in Krefeld auf der Straße drei lebensgefährlich verletzte Kinder. Schnell stellt sich heraus: Sie wurden anscheinend von ihrer eigenen Mutter aus dem Fenster geworfen.

Eine Mutter soll in Krefeld ihre drei Kinder aus einem Fenster im zweiten Stock ihrer Wohnung geworfen haben. Alle Kinder im Alter von drei, fünf und sechs Jahren erlitten lebensgefährliche Verletzungen, bestätigte eine Polizeisprecherin am Montag entsprechende Angaben der „Bild“-Zeitung. Anschließend habe die Frau versucht, sich umzubringen. Ein Radfahrer hatte die schwer verletzten Kinder in der Nacht zum Montag auf dem Gehweg entdeckt.

Die Mutter der Kinder stehe unter dringendem Verdacht, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Krefeld. Die Frau sei alleine in der Wohnung gewesen und habe sich zu den Vorwürfen bislang nicht äußern wollen. Sie selbst sei zwar verletzt, aber nicht in Lebensgefahr. Motivlage und Auslöser der Tat seien noch völlig unklar. „Wir stehen noch ganz am Anfang.“

Die Kinder schwebten am Morgen nach wie vor in Lebensgefahr. Wie die Frau versucht hat, sich selbst zu töten, wollten die Ermittler nicht sagen. Nun wird geprüft, ob gegen sie Untersuchungshaft oder ob die Einweisung in eine Psychiatrie beantragt wird.

Mehr von Volksfreund