1. Nachrichten
  2. Themen des Tages

Nach Todesfall in Bitburg: Wie gut sind die Krankenhäuser im Land?

Nach Todesfall in Bitburg: Wie gut sind die Krankenhäuser im Land?

Der ungeklärte Tod eines 72-Jährigen im Bitburger Krankenhaus sei ein Einzelfall, sagt Bezirksärztechef Günther Matheis. Er fordert aber auch, dass Kliniken offensiv mit Fehlern umgehen und Konsequenzen daraus ziehen.

Der Tod eines 72-Jährigen im März im Bitburger Krankenhaus gibt noch immer Rätsel auf. Er soll trotz akuter Atemnot mehrere Stunden nicht behandelt worden sein, wenige Tage später war der Mann tot (der TV berichtete).

Wie häufig kommt es zu solchen Todesfällen?
Der Fall in Bitburg sei ein Einzelfall, sagt Günter Matheis, Vorsitzender der Bezirksärztekammer. Bei dieser habe es bislang keine Beschwerde wegen ungeklärter Todesfälle in einem Krankenhaus in der Region gegeben. Das gilt laut Landesärztekammer auch für ganz Rheinland-Pfalz. Patienten, die glauben, Opfer eines Behandlungsfehlers geworden zu sein, können sich an die Landesärztekammer wenden. 463 Patienten haben das im vergangenen Jahr getan, drei Viertel davon wegen angeblicher Behandlungsfehler im Krankenhaus. In 60 Fällen (fast genauso viele wie 2013) haben sich die Beschwerden bestätigt, die häufigsten Fehler gab es beim Einsetzen künstlicher Gelenke und dem Behandeln von Knochenbrüchen. Die Ärztekammer kann bei berechtigten Beschwerden nur gegen den betroffenen Arzt und nicht gegen die Klinik vorgehen.

Wer überprüft die Kliniken?
Laut rheinland-pfälzischem Gesundheitsministerium kontrollieren die Gesundheitsämter die Hygiene, und der Medizinische Dienst der Krankenkassen (MDK) prüft, ob die Behandlungskosten gerechtfertigt sind. Die Krankenhäuser müssen jährlich einen Qualitätsbericht veröffentlichen.

Was bringen die Kontrollen?
Kritiker bemängeln, dass es bei auffälligen Bewertungen keine Konsequenzen und keine echte Überwachung der Krankenhäuser gebe. Die Ersatzkassen fordern, Kliniken mit schlechter Qualität dürften notfalls keine Patienten mehr behandeln. Bezirksärztechef Matheis sagt: Der ehrliche Umgang mit Fehlern und das Lernen daraus sollten zum Standard jedes Krankenhauses gehören.

Krankenkassen fordern: Bei schlechter Qualität dürfen Kliniken keine Patienten mehr behandeln
Todesfall in Bitburger Klinik gibt Rätsel auf
Neue Vorwürfe gegen Bitburger Klinik