"Pack' mich nicht an!"

Trotz einer neuerlichen Suche bleibt die seit über zwei Wochen verschwundene Trierer Studentin Tanja Gräff weiter vermisst. Dafür gibt es eine neue Spur - und neue Fragen der Polizei.

Trier. (sey) Gibt es im Fall der seit mehr als zwei Wochen unter mysteriösen Umständen verschwundenen 21-jährigen Tanja Gräff endlich die ersehnte heiße Spur? Oder entpuppen sich am Ende auch die jüngsten Erkenntnisse der Sonderkommission FH als Schlag ins Wasser?Die Polizei veröffentlichte am Freitagmittag Angaben eines neuen Zeugen, der beim FH-Sommerfest, wo Tanja gegen vier Uhr morgens zum letzten Mal lebend gesehen worden war, als Helfer eingesetzt war.

Der Mann hat nach eigenen Angaben gegen 5.30 Uhr an der Zufahrt zum Waldstadion eine Frauenstimme gehört, die zu einem Mann gesagt habe: "Ich will nur noch heim" und "Pack mich nicht an".

Nach Angaben der Polizei hat die als jung, schlank und rothaarig beschriebene Frau Ähnlichkeiten mit Tanja Gräff.

Weil der Vorfall von einer Gruppe junger Leute beobachtet worden sein soll, bittet die Soko weitere Zeugen darum, sich zu melden (Telefon 0651/2019-285). Vertrauliche Hinweise werden auch unter Telefon 0152-05293431 entgegengenommen.

Nach Angaben der Polizei sind im Fall Tanja bislang mehr als 500 Hinweise eingegangen.