1. Nachrichten
  2. Themen des Tages

Promi Big Brother: Ehekrise bei den Lugners - Mario Basler rät zur Scheidung

Promi Big Brother: Ehekrise bei den Lugners - Mario Basler rät zur Scheidung

Im Promi-Big-Brother-Haus ist es am Dienstagabend zum großen Showdown gekommen. Mario Basler gab den Eheberater in Sachen Cathy und Richard Lugner, bis Ehemann Richard Lugner tatsächlich aus Wien eingeflogen wurde.

Auch an Tag 5 der Sendung sorgen unsere Lokalpromis in der wohl bekanntesten Fernseh-WG für viele Furore. Vor allem die gebürtige Wittlicherin Cathy Lugner geriet wegen ihrer Eheprobleme mit dem österreichischen Baulöwen und ehemaligen Bundespräsidenten-Kandidat Richard Lugner zunehmend in den Fokus der Medien. In den vergangenen Folgen sah man Cathy Lugner kaum ohne Tränen in den Augen. Daran konnten auch Mario Baslers Therapiestunden nichts ändern. 

Am Dienstagabend erreichte das Ehedrama dann seinen vorläufigen Höhepunkt. Der große Bruder zeigte Cathy Lugner ein Interview ihres Göttergatten. Darin beklagte er, dass "Spatzi" ihre Koffer gepackt habe, ohne vorher um Erlaubnis zu bitten, an dem umstrittenen Fernsehformat teilnehmen zu dürfen. Außerdem machte er seinem Unmut darüber Luft, dass sie als verheiratete Frau in einem Raum neben fremden Männern schlafe.

Völlig aufgelöst suchte Cathy nach dem Anschauen des Videos Trost bei ihren Mitbewohnern. Die junge Wittlicherin zeigte sich "menschlich total enttäuscht" vom Baulöwen. Dass sie mit verschiedenen Männern in einem Raum schlafe, findet Cathy "nicht schlimm". Vielmehr war sie verletzt darüber, dass er scheinbar sein Wort nicht gehalten habe. Vor ihrem Einzug hatte das Ehepaar abgemacht, dass Richard sich in keinster Weise zu ihrem Fernsehauftritt äußern sollte, und wenn, dann bitte nur positiv.

Enttäuschung also, über Richards Verhalten. Und überhaupt, ihrer eigener Aussage zufolge, solle der Wiener sich glücklich darüber schätzen, dass Cathy nicht das Gesicht verziehe, als müsse sie einen Eimer vollkotzen, wenn er sie küssen will. Für Hobbypsychologe Mario Basler war die Situation damit mehr als klar; er riet der Blondine zur Scheidung. Auch Protz-Prinz Markus von Anhalt scheint sich in der Hobbypsychologie bestens auszukennen. Er bezeichnete Richard Lugner als Medienprofi und sah in der Aktion nichts weiter als gut durchdachte PR.

Aber der große Bruder zeigte sich erbarmungslos und ließ die Sache nicht auf sich beruhen. Am Dienstagabend kam es zum großen Showdown: Bau-Mogul Richard Lugner wurde aus Wien eingeflogen, um live das versöhnende Gespräch mit Cathy zu suchen. Im Gepäck ein Geschenk zum anstehenden Hochzeitstag: zwei Schokoriegel. Eine äußerst großzügige Geste, wenn man bedenkt, dass die Bewohner der Big-Brother-Kanalisation tagelang nichts zu essen bekommen. Cathy, die ihren Ehestreit überraschenderweise lieber fernab der Kameras geklärt hätte, war wenig angetan vom Kuschelkurs ihres Göttergatten: "Hast du getrunken? Ist jetzt Showtime, weil die Kamera läuft für dich?" Das mehr oder weniger vertrauliche Gespräch wurde schließlich unterbrochen. Wer wissen will wie es weitergeht, muss am Mittwochabend Sat1 einschalten.

Und Mario Basler? Wenn er nicht gerade Eheberater spielt, dann macht er das, was er am besten kann: kicken. Gemeinsam mit Prinz Markus von Anhalt vertreibt er sich mit einer zum Ball umfunktionierten Blechdose die Zeit.