1. Nachrichten
  2. Themen des Tages

Prozess um Baby-Tod wird fortgesetzt

Prozess um Baby-Tod wird fortgesetzt

Trier/Spangdahlem. (neb) Im Prozess vor dem Landgericht Trier um den Tod eines achtmonatigen Jungen, der Ende Oktober 2010 nach Überzeugung der Trierer Staatsanwaltschaft an den Folgen eines schweren Schütteltraumas starb, soll am heutigen Freitag die 22-jährige Mutter des Babys aussagen. Die Anklage wirft der Amerikanerin unter anderem Körperverletzung mit Todesfolge durch Unterlassen vor, weil sie ihren Sohn nicht vor den Misshandlungen ihres Ehemannes geschützt haben soll.

Dieser fällt als auf der Airbase Spangdahlem stationierter Soldat unter das Nato-Truppenstatut und kann deswegen von der deutschen Justiz nicht zur Verantwortung gezogen werden (der TV berichtete). Anders seine Ehefrau: Als Zivilistin gilt das Nato-Truppenstatut bei ihr nicht, sodass sie sich wegen des Tods des Jungen seit Ende Februar vor dem Landgericht zu verantworten hat.