Ran an die Trikots!

TRIER. (DiL) Heute beginnt die Woche der Wahrheit für die Anhänger von Bayern München und Schalke 04. Nicht auf sportlichem Gebiet, sondern in Sachen Benefiz-Aktion für "Da-Sein".

"Wir sind gespannt, wie es diesmal läuft", sagt Walter Weber, der Vorsitzende des Bayern-Fanclubs "Saartal-Bazis". Bei der Aktion "Nestwärme" war der Verein mit Sitz in Wiltingen ebenso dabei wie bei der Initiative "Rettet die Eintracht". 2600 Mark erbrachte ein handsigniertes Bayern-Trikot damals, die Wallersheimer Gartenbaufirma Ritter hatte sich ein hartes Duell mit Burger King Trier um den Zuschlag geliefert. Nun haben die Saartal-Bazis ihre guten Verbindungen wieder spielen lassen und gleich zwei Sahnestückchen für alle Fußballfans organisiert: Je ein Trikot von Bayern München und Schalke 04 mit den Unterschriften der aktuellen Teams. "Wir hoffen, dass es einen tollen Erlös gibt", motiviert Walter Weber die potenziellen Bieter. Das müsste doch zu packen sein, dass für das Hospiz-Haus mindestens so viel herausspringt wie einst für die Eintracht und für Nestwärme. Die Trikots sind in jeder Hinsicht ein ideales Objekt: Als Zierde für den Firmen-Flur, als Geschenk für einen großen Fan, als allseits bewunderte Dekoration im Party-Keller oder Vereinsraum. Jeder hat die gleiche Chance, geboten werden kann bis Freitag, 5. Dezember, 18 Uhr - dann fällt der Hammer. Spannend dürfte auch diePrestige-Frage sein, ob Schalke oder Bayern den größeren Erlös erzielt - für die jeweiligen Anhänger ein Grund mehr, ihr Team nicht als "Verlierer" aus der Schlacht gehen zu lassen. Gewinner ist auf jeden Fall die Aktion "Da-Sein", denn sie erhält den kompletten Erlös. Das Mindestgebot zum Einstieg beträgt für jedes Trikot 250 Euro. Wir berichten jeweils über die aktuellen Höchstgebote. Geboten werden kann unter Angabe von Namen, Adresse und Telefonnummer telefonisch bei unserer Hotline (siehe Logo) oder per Mail an: d.lintz@volksfreund.de.