Regionales Obst für Luxemburger Supermärkte

Regionales Obst für Luxemburger Supermärkte

(sas) Vor 15 Jahren haben sich 14 Obstbauern aus der Region Trier und Luxemburg auf Initiative des Landes Rheinland-Pfalz und des Luxemburger Staates zu einer Vermarktungskooperation mit dem sperrigen Namen Region Obst Luxemburg-Trier EWIV (ROLT-EWIV) zusammengeschlossen. Sie liefern ihr Obst und Gemüse an den Kooperationspartner, die Luxemburger Supermarktkette Cactus, unter dem Label "Eist Uebst - Us Uebscht".

Hintergrund war die Idee, dass Luxemburgs größter Einzelhändler Cactus regelmäßig von den heimischen Bauern beliefert wird und die Bauern im Gegenzug eine gesicherte Vermarktungsalternative zu Hofladen oder Wochenmarkt haben. Inzwischen werden neben den Starter-Obstsorten Äpfel und Birnen auch Erdbeeren, Brombeeren, Himbeeren, Johannisbeeren, Stachelbeeren, Mirabellen, Zwetschgen, Tafeltrauben, Rhabarber und Cherrytomaten angeboten. Starteten die Lieferanten 2002 noch mit 80 Tonnen Kernobst, so hat sich diese Menge in 15 Jahren versiebenfacht. Der Gesamtumsatz wurde in derselben Zeit ums Dreißigfache gesteigert. Produziert wird nach den Regeln der Arbeitsgemeinschaft Integriertes Obst, die auch immer wieder überprüft werden. Für das Engagement der Bauern wurde die Vermarktungskooperation 2005 vom Bundeslandwirtschaftsministerium mit dem Bundesinnovationspreis im Gartenbau ausgezeichnet.

Mehr von Volksfreund