1. Nachrichten
  2. Themen des Tages

Risiko Brustkrebs: Wann eine Amputation sinnvoll sein kann

Risiko Brustkrebs: Wann eine Amputation sinnvoll sein kann

Soll sich eine Frau vorsorglich die Brüste aus Angst vor Krebs entfernen lassen? Die US-Schauspielerin Angelina Jolie hat es getan - und sorgt damit für Diskussionen. Frauenärzte halten den Eingriff in bestimmten Fällen für sinnvoll.

Die Nachricht schockt zunächst: Die bekannte US-Schauspielerin Angelina Jolie, 37, hat sich beide Brüste entfernen lassen - aus Angst an Krebs zu erkranken. "Ein mutiger, aber nachvollziehbarer Eingriff", sagt der Trierer Gynäkologe, Heinrich Hackenberg. Falls bei einer Frau ein Gentest ein extrem hohes Brustkrebsrisiko bescheinigt, könne eine solche Operation sinnvoll sein. Ein Drittel der Frauen in Deutschland, bei denen ein erhöhtes Brustkrebs-Risiko festgestellt werde, entscheide sich für einen solchen Eingriff, sagt Werner Harlinger, Landesvorsitzender des Verbandes der Frauenärzte. Auch er hält die OP in solchen Fällen für "vollkommen akzeptabel", hat aber auch Verständnis für Frauen, die sich dagegen entscheiden. Die sollten sich engmaschig, mindestens zwei Mal im Jahr, untersuchen lassen. Die Ärzte raten vor allem Frauen, bei denen mehrere Verwandte, etwa Mutter oder Schwester an Brustkrebs erkrankt sind, zu einem solchen Gentest. Die gesetzlichen Kassen übernehmen in solchen Fällen die Kosten.

Bei Angelina Jolie stellten die Ärzte einen Gendefekt fest, der sie anfällig für Krebs macht. Auch ist ihre Mutter mit 56 an Brustkrebs gestorben.

Brustkrebs sei weit verbreitet, sagt Harlfinger. Jede Fünfte bis sechste Frau erkranke daran. Jahr für Jahr wird in Deutschland rund 72.000 bei Frauen Brustkrebs diagnostiziert, 17.000 sterben daran.

Zwischen 1999 und 2009 sind laut rheinland-pfälzischem Krebsregister in der Region über 2000 Frauen daran erkrankt. Pro Jahr kommen etwa 300 Neuerkrankungen hinzu. Die Diagnose Brustkrebs sei kein Todesurteil, sagt Harlfinger. Je früher erkannt werde, desto besser seien die Heilungschancen.

Defekte Gene Schuld an Brustkrebs - Aufwendige Tests können Risiko feststellen

Vorsorgliche Brustentfernung kann Leben retten

Hintergrund: Brustkrebs bei prominenten Frauen

Angelina Jolie: Hollywood-Star mit vielen Begabungen