Sat.1 zeigt Doku mit Wittlicher Playboy-Model Cathy Schmitz und Wiener Baulöwe Richard "Mörtel" Lugner

Sat.1 zeigt Doku mit Wittlicher Playboy-Model Cathy Schmitz und Wiener Baulöwe Richard "Mörtel" Lugner

Von Wittlich nach Wien: Das Leben von Cathy Schmitz (24) aus Wittlich, der fünften Frau an der Seite des österreichischen Multimillionärs Richard Lugner aus Wien, hat der Fernsehsender Sat.1 verfilmt.

"Lugner und Spatzi - die ganz ganz große Liebe" ist der Titel einer Dokumentation über das Leben von Cathy Schmitz (24) aus Wittlich und ihres Partners Richard Lugner, (81), Mulitimillionär in Wien, die sich vor einigen Monaten auf dem Wiener Opernball kennengelernt hatten. Inzwischen steht auch schon der Hochzeitstermin: am 13. September soll es soweit sein. Die Bekanntgabe dieses Termins war dann auch der Höhepunkt der Doku-Soap. Während der Verlobung macht Lugner Cathy vor laufender Kamera einen Antrag. Ist es wirklich ehrlich oder nur Show? Zumindest wirken die Tränen überzeugend, die das frisch verlobte Traumpaar samt Cathys Familie verweint.

Aber der Weg dahin war nicht so einfach. Einst war Cathy Krankenschwester in Wittlich, dann Playboy-Model und lebt nun an der Seite eines prominenten Millionärs: "Ich komme aus einfachen Verhältnissen," entgegnet sie Lugners Bekannten bei den ersten Terminen, so zum Beispiel bei einem gemeinsamen Opernbesuch."

Und so fängt die Doku-Kamera Bilder aus Wittlich ein, wo Cathys Eltern Lugner zum Grillen eingeladen haben. Mit Sekt, Schwenkbraten und Stubbis lernt man sich zögerlich kennen. Dann ein weiterer wichtiger Moment: Cathy zieht mit ihrer Tochter nach Wien und vermisst dort natürlich ihre Eltern. Außerdem will sie Lugners Villa komplett umkrempeln - ihr ist die Einrichtung zu altmodisch. Und Lugner hat auch viel zu viele Termine. Da wird Cathy auch schon mal zickig.

"Das gibt warme Ohren zuhause," droht sie, als sie mitten in einem Radiointerview erfährt, dass ihr Spitzname "Spatzi", den ihr Lugner gegeben hat, im Wienerischen auch "Penis" bedeuten kann. Das hat Richard natürlich nicht so gemeint. Und schließlich herrscht wieder Eitel Sonnenschein - Herz-Schmerz pur.

Der eigentliche Star des Films war übrigens Cathys Tochter Leonie, die das Geschehen immer wieder mit frechen Sprüchen kommentiert, aber nichts über Richard Lugner kommen lässt: "Der ist ein ganz liebenswerter Mensch," sagt sie schließlich.