Sauschlaue Tiere

Trier (dpa) Immer der Nase nach ist die Devise der Wildschweine. Sie können nämlich klasse riechen.

 Immer öfter zieht es Wildschweine in die Stadt. Foto: dpa
Immer öfter zieht es Wildschweine in die Stadt. Foto: dpa Foto: ARRAY(0x1b6d7fc98)

Und das führt sie zu den leckersten Dingen. Auf dem Weg dorthin sind die Borstentiere nicht zimperlich. "Ein einziges Wildschwein kann eine gepflegte Wiese zum Acker machen", erzählt ein Experte. In der Stadt heißt das dann manchmal: verwüstete Beete, verbeulte Zäune, zerfetzte Müllsäcke und Müll überall.
Und noch etwas hilft den Tieren bei der Suche nach Fressen: Sie können sich gut merken, wo sie schon mal waren und finden dort auch wieder hin. Zu Bäumen mit den meisten Früchten oder Haufen mit Pflanzenabfall, wie sie manche Leute im Garten haben.
Sie wissen auch genau, wo sie mit wirklichem Ärger durch die Menschen rechnen müssen - und wo nicht.
Das nutzen manche Leute und machen richtig Lärm oder Licht, um die Tiere zu vertreiben. Das hilft aber manchmal nur für kurze Zeit. Denn schließlich sind Wildschweine einfach sauschlau.