1. Nachrichten
  2. Themen des Tages

Schläge und Tritte, Bisse und Spuck-Attacken

Schläge und Tritte, Bisse und Spuck-Attacken

Birkenfeld, 9. Januar 2011, 4.25 Uhr: Die Polizei wird wegen einer Schlägerei in einer Birkenfelder Gaststätte alarmiert. Die Beamten glaubten, der Streit sei nach ihrem Eingreifen beendet, als der Wirt um 5.50 Uhr wieder anruft und meldet, dass die Gaststätte von denselben Tätern überfallen werde.

Bei dem erneuten Eintreffen werden die Beamten auf einem Parkplatz von mehreren Personen unvermittelt mit Schlägen und Tritten angegriffen und erheblich verletzt. Ein 55-jähriger Beamter ist aufgrund des Ereignisses noch immer krank und dienstunfähig.

Trier, 26. März 2011, kurz nach drei Uhr: Eine Zeugin meldet über Notruf zwei Graffiti-Sprayer im Bereich des Bahnhofsvorplatzes. Die Tatverdächtigen laufen zwei Beamten, die sich zu Fuß nähern, entgegen. Weitere Beamte, die die Männer verfolgen, fordern sie auf, stehenzubleiben. Aber die Männer hören nicht. Einer der beiden - damals 20 Jahre alt - rennt auf einen Beamten zu, schlägt mit einer Spraydose in Richtung von dessen Kopf und springt mit voller Wucht und ausgestrecktem Bein gegen das linke Knie des Beamten. Der geht schwer verletzt zu Boden. Beide Tatverdächtigen werden später festgenommen. Der 20-Jährige leistet dabei erheblichen Widerstand. Der heute 59-jährige Polizeibeamte ist seither aufgrund der schweren Verletzungen "dienstunfähig erkrankt" und wird wohl auch künftig keinen Dienst mehr verrichten können.

Trier, 7. Oktober 2011, 13.50 Uhr:
Das Ordnungsamt untersagt einem 23-jährigen Hundehalter in Trier, seine beiden Hunde zu führen. Unmittelbar danach führt der 23-Jährige einen der Hunde aus. Vor Ort spricht ihn ein Diensthundeführer daraufhin an. Der Hundehalter beleidigt den Polizisten und droht ihm Prügel und den Einsatz des Hundes an.

Trier, 7. Oktober 2011, 23.10 Uhr:
Während einer Personenkontrolle auf dem Domfreihof beleidigt ein 26-jähriger Mann, der der Polizei bekannt ist, die Beamten. Der Mann ist alkoholisiert und steht unter Drogeneinfluss. Er wird in Gewahrsam genommen.

Trier, 7. Oktober 2011, 23.30Uhr: Nach einem Handydiebstahl in einem Trierer Jugendhaus stellt die Polizei die Personalien der Gäste fest. Ein 17-Jähriger widersetzt sich und stößt einen Beamten beiseite - und zwar mit den Worten "Mach Platz, du Depp!" Der junge Mann beleidigt den Polizisten weiter: "Du Wichser, du Schwuchtel" - und geht auf ihn los. Mit Handfesseln wird der 17-Jährige zur Dienststelle gebracht. Die Beleidigungen hören nicht auf. Außerdem versucht der junge Mann, einem Beamten auf Schuhe und Hose zu spucken. Er hat mehr als zwei Promille Alkohol im Blut.

Trier, 8. Oktober 2011, 4.10 Uhr:
Ein Passant verständigt die Polizei, weil ein offensichtlich betrunkener Mann mit dem Auto wegfahren will. Er hält den 66-Jährigen fest, bis die Polizei eintrifft. Die Beamten werden sofort beleidigt. Der Polizist, der die Papiere kontrollieren will, wird angegriffen und leicht verletzt.

Trier, 8. Oktober 2011, 23.50 Uhr:
Ein stark betrunkener 32-Jähriger randaliert in Trier. Er erhält einen Platzverweis, dem er nicht nachkommt. Er wird in Gewahrsam genommen. Auf der Fahrt zur Dienststelle beleidigt er die Beamten fortwährend. Der Mann war am selben Tag aus dem Gefängnis entlassen worden. wie