Schluss mit Mauern

Es reicht! Warum verharmlost die Bundeswehr die Gefahr des Beinahe-Zusammenstoßes zwischen einem Kampfjet und einer Ryanair-Maschine? Wenn ein Tornado auf knapp 350 Meter einer Boeing nahe kommt, dann kann dies nicht als Bagatelle heruntergespielt werden.

Es wird immer deutlicher, dass die 167 Passagiere an Bord des Ryanair-Fluges mit der Nummer 1235 nur knapp einer Katastrophe entgingen. Da hilft kein Beschönigen und Beschwichtigen und auch keine gegenseitige Schuldzuweisung. Die Bundeswehr muss endlich Schluss machen mit ihrer Mauer-Taktik, zumal die geschmacklosen Vorfälle in Afghanistan die Armee derzeit ohnehin im schlechten Licht dastehen lassen. Der skandalöse Zwischenfall über dem Hahn gehört lückenlos aufgeklärt. Warum ist der Tornado schnurstracks auf die Passagiermaschine zugeflogen? Eine Übung? Ein schlechter Scherz? Die Gefahr, dass es schon bald aus einer derartigen Fast-Kollision ein Unglück wird, ist zu groß. Die Sicherheit von Flugpassagieren muss oberste Priorität haben. b.wientjes@volksfreund.de