1. Nachrichten
  2. Themen des Tages

Treue Hündin wartet tagelang vor dem Krankenhaus auf ihr Frauchen

Treue Hündin wartet tagelang vor dem Krankenhaus auf ihr Frauchen

Mehrere Tage lang hat die Hündin Maya vor einem Krankenhaus in Spanien auf ihr Frauchen gewartet. Denn die war auf dem Rückweg aus dem Urlaub an einer Blinddarmentzündung erkrankt und musste sich in der Klinik behandeln lassen. Mittlerweile sind beide wieder vereint.

Eine zweijährige Hündin hat in der Nähe der spanischen Stadt Alicante sechs Tage lang vor einem Krankenhaus unermüdlich auf ihr Frauchen gewartet, bis diese wieder entlassen werden konnte. Maya, ein Vierbeiner der japanischen Rasse Akita Inu, wurde von Krankenhausmitarbeitern und dem Vater der Hundebesitzerin verpflegt, bis diese wieder auf den Beinen sei, berichtete die Nachrichtenagentur efe.

Die 22-jährige Frau hatte sich auf dem Rückweg aus dem Urlaub plötzlich schlecht gefühlt und war von ihrem Vater ins nächstliegende Krankenhaus in der Stadt Elda gebracht worden. Ärzte diagnostizierten eine Blinddarmentzündung. Die treue Maya wartete während der Behandlung vor dem Ausgang, nur unterbrochen von gelegentlichen Spaziergängen mit dem Vater der Frau.

"Ich bin mir sicher, wenn ich mit ihr nach Barcelona zurückfahre, würde sie den ganzen Weg bis hier zurücklaufen", sagte Andrés Iniesta, der Vater von Mayas Frauchen Sandra dem Fernsehsender RTL . Das wären rund 500 Kilometer, denn Elda liegt in der Nähe von Alicante.