Uralt-Thema neu aufgewärmt

Wie lange geht das Gespenst der Frauenquote schon um? Viele Kämpferinnen sind grau darüber geworden. Ausgerechnet jetzt macht sich die Politik unter EU-Zwang für dieses umstrittene Mittel stark, als sei es ihre Herzenssache.

Scheinheilig, dass ein aufgeklärtes Land diesen Weg gehen muss, der am Ende nicht funktioniert, der Karrieristinnen dann als Alibi-Entscheidungen abstempeln wird. Das haben gut ausgebildete Frauen nicht verdient. Sie brauchen Plätze für ihre Kinder, anständige Bezahlung auf allen Ebenen und ein Umdenken. Vielleicht sorgt der Fachkräftemangel bald für eine gerechte Einschätzung? Dann müssen Frauen sich nur noch trauen. Nur Mut!

b.markwitan@volksfreund.de