| 21:14 Uhr

Vogelgrippe: Keine Vorsorgemaßnahmen geplant - In Rheinland-Pfalz dürfen Hühner draußen bleiben

Trier/Mainz. Andere Bundesländer sorgen aus Angst vor der Vogelgrippe derzeit dafür, dass Geflügel im Stall bleibt. Insbesondere dort, wo viele Zugvögel unterwegs sind. In Rheinland-Pfalz ist keine Stallpflicht geplant.

Trier/Mainz. Anders als andere Länder wird Rheinland-Pfalz wegen der Vogelgrippe keine Stallpflicht für Geflügel anordnen - "zumal das den Ausbruch nicht verhindern kann", sagt Heike Spannagel, Sprecherin des Landwirtschaftsministeriums. Es gebe keine Hinweise darauf, dass aktuell in Deutschland Freilandhaltungen betroffen seien. Vorsorglich will das Land sein Wildvogel-Monitoring intensivieren.
Das Friedrich-Loeffler-Institut empfiehlt die Stallpflicht in Regionen mit hoher Wildvogeldichte. Das Risiko einer Einschleppung durch Zugvögel sei derzeit hoch.
Auf Rügen wurde eine infizierte Wildente gefunden. In Mecklenburg-Vorpommern sowie in Teilen Nordrhein-Westfalens, Niedersachsens, Brandenburgs, Schleswig-Holsteins und des Saarlands muss Geflügel in den Stall. kah/dpa