1. Nachrichten
  2. Themen des Tages

Vom Zelten zur organisierten Fernreise

Vom Zelten zur organisierten Fernreise

Die schönsten Wochen des Jahres sollen es werden - der Urlaub. Menschen, die das ganze Jahr über hart arbeiten, freuen sich auf diese Zeit der Erholung.


Wie die Wochen ohne Alltagsstress verbracht werden, hat sich in den vergangenen Jahrzehnten enorm gewandelt. Wer sich in den 1950er Jahren überhaupt einen Urlaubsaufenthalt leisten konnte, fuhr mit Motorroller oder Kleinwagen - oft auch noch mit der Bahn - ins deutsche Gebirge, an die Küste oder in die Lüneburger Heide. Ausländisches Sehnsuchtsziel wurde bald Italien. In den 1960ern und später begann die Ferienindustrie zu boomen, Pauschalreisen auch in fernere Länder wurden immer erschwinglicher. Die Deutschen entwickelten sich in puncto Urlaub sozusagen zu Global Playern. Inzwischen sind Fernreisen nicht mehr außergewöhnlich, auch einst als unerreichbar geglaubter Luxus wird für immer mehr Menschen erschwinglich - siehe Beispiel Kreuzfahrten.
Und auch der bloße Aufenthalt an einem Urlaubsort ist nicht mehr das entscheidende Kriterium. Immer öfter gehören spezielle Angebote zur Buchung - Abenteuer, Wohlfühlpakete, Gourmet-Ereignisse oder spezielle Kulturprogramme. Urlaub ist heute ein komplexes Thema, das professionelle Organisation braucht. Und doch: Auch die Reise mit Motorroller und Zelt in die Heide ist noch möglich. red