Von der Politik lernen

Warum soll die Wirtschaft nicht auch mal etwas von der Politik lernen? Parteien waren in Deutschland bis Anfang der 80er Jahre Männerdomänen - jahrelangen Gleichberechtigungsdiskussionen zum Trotz. Die gäbe es immer noch, hätte nicht eine Partei nach der anderen eine Frauenquote eingeführt.

Darüber regt sich längst keiner mehr auf. Im Gegenteil: Der überfällige Einzug der Frauen in Parlamente und Regierungen hat die Politik bunter gemacht, flexibler, pragmatischer und thematisch vielschichtiger. Eigenschaften, an denen es in den männerdominierten Führungsetagen der Wirtschaft mangelt. Ohne Selbsteinsicht hilft da nur die Quote.

r.seydewitz@volksfreund.de