Wann kommt der Zug?

BERLIN. (BB) Nach harscher Kritik der Fahrgastverbände, der Stiftung Warentest, der Verbraucherschutzministerin Renate Künast sowie verärgerter Kunden: Für den 11. April ist ein "Workshop" einberufen, der das umstrittene Tarifsystem unter die Lupe nehmen soll.

Mit dem geplanten Workshop ist die Verwirrung komplett - dieBundesregierung reagierte reserviert auf die Ankündigung. Seitder Einführung des neuen Preissystems im vorigen Herbst, das vonzahlreichen Kunden als "chaotisch, undurchsichtig undkompliziert" gescholten wird, sieht sich Bahnchef Hartmut Mehdorneinem Trommelfeuer der Kritik ausgesetzt. Unwirsch hat er diesezurück gewiesen und den geforderten Änderungen eine Absageerteilt. Nachdem vor kurzem bekannt wurde, dass die Bahn alleinim Januar um 18 Prozent hinter ihrem Umsatzziel zurück gebliebenist und die Bahngewerkschaft Transnet vom "schlimmsten Rückschlagseit Jahrzehnten" sprach, spitzte sich die Lage zu. In Berlin hieß es am Mittwoch, Staatssekretärin Wolf wolle mit ihrem "Workshop" (zu dem Umwelt-, Verkehrs- und Verbraucherverbände, nicht aber Vertreter der zuständigen Ministerien und der Bahn eingeladen wurden) die "unterschiedlichen Stimmen des Chors der Kritiker bündeln". Ziel sei es, Konzepte für eine Veränderung des Preisystems zu entwickeln. In Regierungskreisen wurde das Vorhaben indes mit Zurückhaltung aufgenommen. Regierungssprecher Bela Anda wies daraufhin, dass die Preisgestaltung eine "ureigene Angelegenheit" der Bahn sei.

Der Vorsitzende des Verkehrsausschusses, Eduard Oswald (CSU), forderte die Bundesregierung auf, "ihre Verantwortung" für die Bahnpolitik wahrzunehmen. Dies macht Bahnchef Mehdorn ohne Unterlass: Nachdem er bereits die Speisewagen aus den Zügen verbannt hat, plant er jetzt Einschnitte bei der Betreuung der Fahrgäste. Insgesamt sollen in ICEs 276 Stellen wegfallen, meldete der "Tagesspiegel". Dafür kann der Kunde demnächst schneller erfahren, wann und warum sein Zug Verspätung hat: Bahnsprecher Dieter Hünerkoch kündigte gestern ein neues Informationssystem auf Bahnhöfen an, das per Knopfdruck Auskunft gebe.