Weihnachten wird wieder grün - Volksfrend-Wetterexperte: Diesmal Regen und Plusgrade

Weihnachten wird wieder grün - Volksfrend-Wetterexperte: Diesmal Regen und Plusgrade

Heiligabend im Schnee bleibt auch in diesem Jahr ein Wunschtraum. TV-Wetterfrosch Dominik Jung sagt für die Region Trier um die acht Grad und immer mal wieder Regen voraus. Aber in den Tagen danach wird’s deutlich kälter.

Die letzte weiße Bescherung? Wer wissen möchte, in welchem Jahr an den Weihnachtstagen zwischen Eifel, Mosel und Hunsrück Schnee lag, muss gar nicht so weit zurückblicken. 2010 lag an Heiligabend Schnee - und zwar so viel, dass sich etwa der Gusenburger Ortsbürgermeister Josef Barthen schon im Allgäu statt im Hochwald wähnte. Aber selbst auf dem Trierer Petrisberg lagen damals stolze 18 Zentimeter Schnee. Eine Ausnahme: Laut TV-Wetterexperte Dominik Jung gab es in den zurückliegenden zwei Jahrzehnten in der Region Trier durchschnittlich nur alle vier Jahre weiße Weihnachten.

In diesem Jahr wird es laut Jung vom Wetterportal wetter.net eher grau statt weiß mit immer mal wieder etwas Regen. Das gilt auch für den ersten Weihnachtstag, an dem die Temperaturen allerdings auf fünf Grad sinken werden. Jungs regionale Vorhersage für den zweiten Weihnachtstag: viele Wolken, aber trocken, bei nur noch zwei Grad.

Am nächsten Samstag und an den darauffolgenden Tagen soll es dann noch etwas kühler werden. Dazu muss mit Schneeregen bis in die tieferen Lagen gerechnet werden. Und wie sieht es generell mit Schnee in diesem Winter aus? Besser als im vergangenen Winter, verspricht TV-Wetterexperte Jung, hält sich allerdings mit detaillierteren Prognosen vornehm zurück.

Mehr von Volksfreund