| 00:14 Uhr

Wer sitzt überhaupt in der Abschiebehaft?

(flor/dpa) Ausländer, die sich illegal in Deutschland aufhalten, können unter Umständen in Abschiebehaft. Etwa dann, wenn sie eine schwere Straftat begangen haben oder sie sich einer Abschiebung zum angekündigten Datum entziehen.

In Ingelheim (Kreis Mainz-Bingen) sitzen derzeit 44 Abschiebehäftlinge, darunter 14 aus Rheinland-Pfalz und 30 aus anderen Bundesländern. Die Liga der freiwilligen Wohlfahrtspflege weist darauf hin, dass Ausreisepflicht keine Straftat sei. "In der Abschiebehaft befinden sich nur ausreisepflichtige Personen, deren Ausreise durch die Inhaftierung sichergestellt werden soll", sagt Hans-Jürgen Eberhardt. Er erwartet, weiter auf das Mittel der geförderten Ausreise zu setzen.