| 11:13 Uhr

Wetter in NRW
Ostersonntag fällt wohl ins Wasser

Ein Regentropfen fällt in eine Pfütze (Symbolbild).
Ein Regentropfen fällt in eine Pfütze (Symbolbild).
Exklusiv | Düsseldorf. Wer im Garten Ostereier suchen will, sollte das besser auf Montag verschieben: Während am Ostersonntag Regenschauer und in hohen Lagen sogar Schnee angesagt sind, bleibt es am Ostermontag trocken.

So richtig schön wird es an Ostern nicht. Nach einem sonnigen, milden Samstag kommt am Sonntag Regen nach NRW. Die Meteorologen des Deutschen Wetterdienstes (DWD) erwarten viele Wolken und Schauer, in hohen Lagen wie etwa im Bergischen Land können ein paar Schneeflocken fallen. Dazu wird es - im Vergleich zu den letzten Tagen - kalt: sieben bis zehn Grad, in hohen Lagen drei bis sechs Grad.

Am Ostermontag lässt dann immerhin der Regen nach. Es bleibt bewölkt, aber die Experten des DWD rechnen nur am Nachmittag mit ein paar Tropfen. Dazu wird es etwas wärmer, die Temperaturen steigen auf zehn bis 14 Grad. Doch auch ein verregnetes Ostern kann Spaß machen, zum Beispiel bei einem Besuch im Museum oder beim Schwimmen. Hier gibt es Ausflugstipps für das Osterwochenende in Düsseldorf.

Richtig frühlingshaft soll das nächste Wochenende werden: Dann werden bei Sonnenschein Temperaturen bis zu 18 Grad erwartet.

(lsa)