| 20:39 Uhr

Wie werde ich Feuerwehrmann?

Trier. Trier (sey) Früh übt sich, wer eine gute Feuerwehrfrau oder ein guter Feuerwehrmann werden will. Vielerorts können Kinder schon ab acht Jahren der Bambinifeuerwehr oder ab zehn Jahren der Jugendfeuerwehr beitreten.

Ab 16 Jahren wird es dann richtig ernst, wenn die Nachwuchsfeuerwehrleute, aber natürlich auch Neueinsteiger, in den aktiven Dienst eintreten. Ansprechpartner, Adressen und Termine können bei den örtlichen Feuerwehren erfragt werden oder stehen auf deren Internetseiten.
Nach Angaben des rheinland-pfälzischen Feuerwehrverbands chefs Frank Hachemer kann man eigentlich in jedem Alter sowie zu jeder Zeit einer Feuerwehr beitreten. Erst mit 63 Jahren ist Schluss mit dem ehrenamtlichen aktiven Dienst.
Wer in die Feuerwehr eintritt, macht erst eine Grundausbildung - in der Regel an vier Freitagabenden und vier Samstagen. Hinzu kommen später noch Ausbildungen bei der jeweiligen Feuerwehr. In der Regel ist die Grundausbildung nach zwei Jahren beendet; dann kann man zur Feuerwehrfrau oder zum Feuerwehrmann befördert werden. Danach können sich die freiwilligen Feuerwehrleute noch spezialisieren, etwa zum Atemschutzgeräteträger oder Truppführer.Mehr Infos im Internet

?Wo bei mir in der Region gibt es eine Jugendfeuerwehr? Und wen kann ich für nähere Infos ansprechen? Antworten auf alle Fragen rund um die Jugendfeuerwehren gibt es unter jf-rlp.de