1. Nachrichten
  2. Themen des Tages

Wildkatzen werden nicht gejagt

Wildkatzen werden nicht gejagt

Trier (Mos) Die rheinland-pfälzische Jagdstatistik listet für das Jagdjahr 2015/2016 neben 85 000 geschossenen Rehen, 62 000 Wildschweinen, 45 000 Wildkaninchen und 33 000 Füchsen erstaunlicherweise auch einige Tierarten auf, die eigentlich gar nicht gejagt werden dürfen, da sie ganzjährig Schonzeit haben (der TV berichtete). Darunter zehn Wildkatzen und 81 Iltisse.


Karl Heinz Becker-Simon, Jäger im Eifelkreis Bitburg-Prüm, weist nun darauf hin, dass diese geschützten Tiere keineswegs gejagt wurden, sondern als "Fallwild" in die Statistik einfließen. Der Landesjagdverband bestätigt, dass Jäger auch Tiere melden, die sie tot im Revier finden. Meist seien diese an den Folgen von Verkehrsunfällen gestorben.