1. Nachrichten
  2. Topthemen

14-jähriger Schüler an Gesamtschule in Lünen getötet

Polizei : 14-jähriger Schüler an Gesamtschule in Lünen getötet - Tatverdächtiger ist 15

An einer Schule in Lünen ist ein 14-jähriger Schüler von einem Mitschüler getötet worden. Es handele sich nicht um einen Amoklauf, so ein Staatsanwalt.

«Das ist, glaube ich, auszuschließen», sagte der ermittelnde Staatsanwalt Heiko Artkämper am Dienstag der Deutschen Presse-Agentur in Dortmund. Auch die Polizei teilte am späten Vormittag mit, dass es sich nach jetzigem Kenntnisstand um eine Einzeltat handle.

Nach Angaben der Polizei hatte ein Schüler am Morgen einen Mitschüler getötet. Über die Hintergründe der Tat konnte der Staatsanwalt noch nichts sagen. Die Polizei wollte ebenfalls zu der Art der Verletzungen des Opfers keine Angaben machen. Die Spurensuche und die Ermittlungen vor Ort dauerten an.

Der minderjährige Tatverdächtige wurde festgenommen. Die Tat habe sich an der der Käthe-Kollwitz-Gesamtschule ereignet. Nach Angaben der Polizei ist der Tatverdächtige 15 Jahre alt. Seelsorger betreuen derzeit Angehörige sowie Schüler und Lehrer der Schule.

Die Kollwitz-Schule ist eine von zwei Gesamtschulen in Lünen, einer Stadt am Rand von Ruhrgebiet und Münsterland.
Mehr zum Thema lesen Sie hier.