1. Nachrichten
  2. Topthemen

Notärztin und Influencerin Doc Caro erhält eigene Fernsehsendung

Notärztin und Influencerin : „Doc Caro“ soll eigenes Fernsehformat erhalten

Mit ihren Schilderungen aus dem Alltag als Notfallmedizinerin - unter anderem auch mit dem Rettungshubschrauber in Wittlich - wurde die Duisburger Ärztin Carola Holzner in der Corona-Pandemie bekannt. Nun soll sie bald dauerhaft im Fernsehen zu sehen sein.

In der Corona-Pandemie wurde aus der Ärztin Carola Holzner eine mediale Figur. Ihre Videos über die Lage in den Krankenhäusern und ihre Impfaufrufe sehen Hunderttausende bei Youtube, die Notfallmedizinerin tritt in den Talk-Sendungen von Anne Will und Markus Lanz auf. Jetzt ist klar: Neben ihrem Job in der Duisburger Helios-Klinik St. Johannes wird „Doc Caro“ auch in Zukunft häufiger im Fernsehen zu sehen sein. Holzner hat „exklusiv“ einen Vertrag mit dem Sender Sat.1 geschlossen.

Die 39-Jährige werde dort als Expertin bei medizinischen Themen im Einsatz sein, heißt es ein einer entsprechenden Sender-Mitteilung. Es soll aber auch ein eigenes „Prime-Time-Format“ mit der Notfallärztin geben, das bereits produziert werde.

"Mein größter Wunsch ist es, Menschen für Medizin und vor allem die eigene Gesundheit zu begeistern und ihnen Fakten und Tipps mit Herz, Humor und auf Augenhöhe zu vermitteln“, lässt sich Holzner dazu zitieren. „Wir haben jede Menge Ideen und ich freue mich wahnsinnig auf die Projekte!"

Auch der Sat.1-Senderchef spricht begeistert von seiner neuen Mitarbeiterin „Sie spricht, ohne eine Blatt vor den Mund zu nehmen – unterhaltsam und wissenschaftlich fundiert“, sagt Daniel Rosemann.

Ihr künftiges Fernseh-Engagement ist nicht das einzige Medien-Projekt der Notärztin, der mit ihrem Buch „Eine für Alle: Als Notärztin zwischen Hoffnung und Wirklichkeit" ein Bestseller gelang. Seit Januar produziert die zweifache Mutter mit "Auf Herz und Ohren" auch ihren eigenen Podcast.

(mlat)