1. Nachrichten

Kommentar: Überraschende Erkenntnis: Im Winter wird es kalt

Kommentar : Überraschende Erkenntnis: Im Winter wird es kalt

Man könnte drüber lachen, wenn es nicht so traurig wäre. Da empfehlen Lehrer ihren Schüler allen Ernstes, sich Decken in den Unterricht mitzubringen, damit sie wegen des vorgeschriebenen ständigen Lüftens der Klassenräume nicht frieren und sich nicht erkälten.

Der Kreis Trier-Saarburg rät, Masken im Unterricht zu tragen, dann müsse vielleicht nicht mehr so oft das Fenster aufgerissen werden. Unabhängig davon, ob nun das Tragen von Masken während des Unterrichts sinnvoll ist oder nicht: Es kann doch nicht die Lösung sein, weil weder das Land noch die Schulträger zu Beginn der kalten Jahreszeit auch nur annähernd ein Konzept haben, wie man das Infektionsrisiko in den Klassenräumen reduzieren kann, während des Unterrichts Ski-Unterwäsche und Winterklamotten zu tragen. Seit vier Wochen läuft der Schulbetrieb wieder. Und ebenso lange berät eine Expertengruppe im Bildungsministerium über ein Lüftungskonzept für den Winter. Dass es Ende des Jahres kalt werden wird, ist nicht überraschend. Warum wurde nicht schon auch über die Anschaffung von professionellen Luftreinigern für alle Klassenräume nachgedacht?  So jedenfalls ist klar, dass Schüler und Lehrer ständig ausfallen, und das nicht wegen Corona.

b.wientjes@volksfreund.de