7. Tag der Pflege am 22. März in Konz

Arbeitsmarkt : Hunderte Stellen im Gesundheitswesen offen

7. Tag der Pflege am 22. März in Konz mit Tipps und Infos.

() Angesichts von aktuell rund 370 offenen Stellen im Gesundheits- und Pflegesektor in der Region bekommt die Nachwuchsgewinnung eine besondere Bedeutung.  „Wir gehen davon aus, dass die Nachfrage nach Pflegekräften aufgrund des demografischen Wandels sogar noch weiter steigen wird“, sagt Dirk Hannowsky, Geschäftsführer der Agentur für Arbeit Trier: „Die Pflegebranche bietet hervorragende Jobperspektiven. Die hohe Zahl offener Stellen in diesem Bereich zeigt das deutlich.“

Die Fluktuation im Gesundheits- und Pflegesektor ist groß: Insgesamt wurden im vergangenen Jahr fast 1000 Stellen in der Branche als offen gemeldet.

Das Saarburger Pflegenetzwerk aus Kranken- und Altenpflegeschulen, Realschule plus in Konz, Agentur für Arbeit Trier und Jobcenter Trier-Saarburg will neue Auszubildende und Fachkräfte gewinnen und bietet beim siebten Tag der Pflege in der Realschule plus in Konz, Hermann-Reinholz-Straße, viele Informationen und Tipps rund um Pflege- und Gesundheitsberufe. Von 9 bis 13 Uhr werden nicht nur verschiedene Berufsbilder in Pflege und Gesundheit präsentiert.

Etwa 15 regionale Altenheime, Krankenhäuser, Pflegeeinrichtungen sie Gesundheits- und Pflegeschulen zeigen Ausbildungs- und Jobchancen auf. „Pflegeberufe sind Berufe mit Zukunft, dafür ist eine qualifizierte Ausbildung jedoch unerlässlich“, sagt Michael Neises, stellvertretender Schulleiter der Gesundheits- und Krankenpflegeschule, Kreiskrankenhaus St. Franziskus Saarburg. Er wünscht sich für seine Branche „mehr politische und gesellschaftliche Anerkennung und Wertschätzung, um der hohen gesellschaftlichen Bedeutung gerecht zu werden“.

Um Schüler, aber auch Seiteneinsteiger für Berufe im Gesundheits- und Pflegesektor zu gewinnen, zeigen die Aussteller des Pflegetages nicht nur die Ausbildungsmöglichkeiten und Einstellungsvoraussetzungen auf. Es gibt sogar konkrete Stellenangebote, und die Agentur für Arbeit informiert über Fördermöglichkeiten beim Berufswechsel.

In der Pflege von alten und kranken Menschen sind verschiedene Eigenschaften vom Personal gefragt. Foto: dpa/Britta Pedersen

 Besondere Highlights für alle, die in der Gesundheitsbranche arbeiten, sind Mitmachaktionen und ein Aufgabenparcours. Anhand von praktischen Übungen können Jugendliche herausfinden, ob eines der verschiedenen Berufsbilder auch auf sie passt.