| 09:04 Uhr

Backzeit
Buchweizen-Muffins

"Buchweizen ist in der deutschen Küche nicht sehr verbreitet, in Russland und in Frankreich werden jedoch zum Beispiel Blinis beziehungsweise Galettes daraus gebacken. Es ist kein Getreide und deshalb glutenfrei. Ein Rezept von Tim Tegtmeier und Robin Paes

"

Zutaten für 20 Stück: Für die Vanillecreme-Füllung: 100 g Milch, 25 g Zucker, 10 g Stärke, 50 g Eigelb, 30 g Butter Für die Muffins: 100 g Buchweizen-Mehl, 100 g Mandelgrieß, 1/2 Tl Backpulver, 250 g brauner Rohrzucker, 250 g Eiweiß, 150 g Butter, 125 g frische Heidelbeeren

Aus den Zutaten für die Vanillecreme wird zunächst ein klassischer Pudding gekocht. Eigelb mit Zucker und Stärke mit etwas Milch glattrühren. Rest der Milch aufkochen und dann langsam die Ei-Zucker-Masse einrühren. Warten, dass sie andickt. Sie darf nicht länger kochen, da sonst das Ei stockt. Die Butter in die heiße Masse rühren, dann den Pudding für ca. eine Stunde kaltstellen.

Für die Muffins zunächst die Trockenzutaten vermischen, dann das Eiweiß einrühren und die flüssige Butter einarbeiten.

Den Teig in Muffinformen füllen. Die Vanillecreme mit Hilfe eines Spitzbeutels in die ungebackenen Muffins füllen und mit Heidelbeeren bestreuen. Bei 170°C Umluft für ca. 20 Minuten backen.