1. Nachrichten
  2. Wirtschaft

Weiterbildung: Junge Fachkräfte aus der Region sind heiß auf Karriere

Weiterbildung : Junge Fachkräfte aus der Region sind heiß auf Karriere

() Beruflicher Aufstieg (72 Prozent) und bessere Einkommensmöglichkeiten (49 Prozent): Das motiviert die meisten Teilnehmer von Aufstiegsfortbildungen bei der Industrie- und Handelskammer (IHK) Trier.

„Früher stand die Arbeitsplatzsicherung stärker im Fokus, jetzt ist es eher die Karriere“, sagt Brunhilde Frechen, Teamleiterin Weiterbildungsprüfungen, mit Blick auf die gute Jobsituation in der Region Trier. In der aktuellen  Erfolgsstudie des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK) zur Weiterbildung geben zudem 23 Prozent der Befragten aus der Region an, Neues zu lernen und ihren Horizont erweitern zu wollen. 78 Prozent profitieren bereits davon: Wo ein verbessertes Gehalt erzielt wird, bewegt es sich zwischen 300 und 600 Euro des Monatsgehalts. Vor allem junge Fachkräfte wollen aufsteigen: 30 Prozent waren beim Abschluss der Weiterbildung jünger als 25 Jahre, weitere 26 Prozent jünger als 30 Jahre alt. Sie absolvierten ihre Fortbildungen fast ausschließlich in Teilzeit, also neben ihrem Beruf. Am stärksten von Weiterbildungen machen die Industriebetriebe Gebrauch – vor allem größere Unternehmen. „Auf diesem Weg sichern sich die Unternehmen ihre Fachkräfte“, sagt Aaron Braun, Geschäftsführer Weiterbildung der IHK Trier.  Die IHKs nehmen bundesweit mehr als 60 000 Prüfungen ab, etwa zum Industriemeister oder Fachwirt.