| 12:48 Uhr

Meinungsumfrage
Mehrheit der Deutschen hat Verständnis für Warnstreiks

Exklusiv | Düsseldorf. Am Dienstag und Mittwoch hat der Verdi-Streik die Menschen in der Region ziemlich beeinträchtigt: Erst stand in Köln alles still, dann in Düsseldorf. Trotzdem hat eine Mehrheit der Bürger laut einer Civey-Umfrage für unsere Redaktion Verständnis für die Warnstreiks.

Am Mittwoch stand die Rheinbahn still in Düsseldorf, Meerbusch und Neuss. Am Tag zuvor hatten die Kölner Verkehrsbetriebe und die Feuerwehr am Flughafen Köln-Bonn gestreikt. Dazu kam die Großbaustelle der Deutschen Bahn zwischen Düsseldorf und Köln.

Für viele Pendler bedeutete das Warten und lange Staus in den Innenstädten und auf den Autobahnen. Außerdem blieben Kitas geschlossen, Mülltonnen wurden nicht geleert. Und wer zum Amt musste, hatte ebenfalls Pech.

Angesichts all dessen wäre es nicht verwunderlich, wenn viele Menschen gegen die Warnstreiks wären. Zumal bereits im März gestreikt worden war. Doch das Gegenteil ist der Fall. Wie das Meinungsforschungsinstitut Civey im Auftrag unserer Redaktion erhoben hat, hat die Mehrheit der Menschen in NRW Verständnis für die Streikenden. Insgesamt 53,2 Prozent antworteten auf die Frage, ob sie Verständnis für die Streiks im öffentlichen Dienst haben, mit "Ja" oder "Eher ja". 5,8 Prozent waren unentschieden. 41 Prozent sind laut der Umfrage gegen Streiks.

Ähnlich sieht das Ergebnis im bundesweiten Vergleich aus. Gestreikt wurde nicht nur in NRW, sondern beispielsweise auch in Bremen, Frankfurt und in Süddeutschland. Deutschlandweit haben 54,3 Prozent Verständnis für den Streik, 8,5 Prozent sind unentschlossen und 37,2 Prozent lehnen die Warnstreiks ab.

Die Auswertung zeigt auch den Zusammenhang zwischen Wahlabsicht und der Einstellung zum Streik. Ein geschlossenes Lager aus Anhängern der SPD, der Grünen und der Linken befürwortet mehrheitlich den Streik. Anhänger der CDU und FDP lehnen ihn mehrheitlich ab. Beide Ergebnisse sind wenig überraschend. Anhänger der AfD sind fast genau in der Mitte gespalten. Etwa 26 Prozent sind jeweils für oder gegen die Streiks.

(heif)