1. Nachrichten
  2. Wirtschaft

Mit dem Volksfreund die eigenen Azubis fit machen.

Ausbildung : Innovativer Start ins Berufsleben

Der Anlagenbauer Scheibe setzt in Sachen Allgemeinbildung und Digitalisierung für seine Auszubildenden auf das Volksfreund-Projekt „Zeitung lesen macht Azubis fit“. Der Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft MEHR wünscht sich Nachahmer.

Das Familienunternehmen Scheibe befindet sich mitten in der Expansion, mit neuen Geschäftsfeldern im Bereich Heizung, Klima, Lüftung und Anlagenbau, aber auch als Experte für Projektplanung. Hartmut Scheibe hatte das Unternehmen 1989 im Wittlicher Stadtteil Lüxem gegründet, seit einigen Monaten ist auch sein Sohn Andreas Mitglied der Geschäftsführung. Aktuell zählt der Familienbetrieb, der in zwei Gesellschaften firmiert, 23 Mitarbeiter, Tendenz steigend.

Daher kommt der Ausbildung ein immer wichtigerer Stellenwert zu: „Wir wollen möglichst alle unsere Fachkräfte selbst ausbilden, das ist für uns besser und einfacher als extern zu suchen“, sagt Andreas Scheibe, Ingenieur für Versorgungstechnik und Gebäudeausrüstung, Betriebswirt sowie Business-Coach und Trainer. „Daher haben wir uns im Bereich Ausbildung völlig neu aufgestellt. Wichtig ist für uns, dass die jungen Leute sich mit dem Beruf identifizieren und immer neugierig und wissbegierig sind“, sagt der Juniorchef.

Für die insgesamt fünf Azubis im technischen und kaufmännischen Bereich ist Betriebsleiter Daniel Kläs zuständig. Neben dem Fachwissen sind ihn auch die Sozialkompetenzen wichtig: „Wir haben nicht nur andere Wege beschritten, um Auszubildende zu finden, sondern haben unsere Ausbildung komplett umstrukturiert, mit vielen internen und externen Lehrgängen, aber auch vielen Aktivitäten, die über die reine Ausbildung hinausgehen“, sagt Kläs.

Zwei Punkte, auf die Geschäftsführung und Betriebsleiter großen Wert legen, sind Digitalisierung und Allgemeinbildung. Daher meldete die Scheibe GmbH nun alle fünf Auszubildenden erstmals zum Volksfreund-Projekt „Zeitung lesen macht Azubis fit“ an. „Das ist ein innovatives und tolles Projekt, von dem unsere Auszubildenden sicher profitieren werden“, ist sich Andreas Scheibe sicher.

Seit 1. September haben die Scheibe-Azubis den Zugang zum kompletten Digitalangebot des Volksfreunds, inklusive täglichem E-Paper. Und das auf den neuen Projekt-Tablets, die das Familienunternehmen über den Volksfreund bezog, und die die Azubis natürlich auch für andere berufliche Zwecke nutzen können. „Digitalisierung spielt im Tagesablauf von Handwerkern eine immer größere Rolle, wir haben fast alle Arbeitsabläufe digitalisiert, und so können bereits die Azubis neben der täglichen Informationen durch das Volksfreund-Projekt auch die digitalen Arbeitsschritte unseres Unternehmens miterleben und mitgestalten“, sagt Andreas Scheibe.

Aktuell ist die Scheibe-Projekt GmbH der Vorreiter bei „Zeitung lesen macht Azubis fit“ im Gebiet der Kreishandwerkerschaft Mosel-Eifel-Hunsrück-Region (MEHR), die für die Kreise Vulkaneifel, Bitburg-Prüm und Bernkastel-Wittlich zuständig ist. MEHR-Geschäftsführer Dirk Kleis wünscht sich mehr Handwerksbetriebe, die an diesem Projekt teilnehmen: „Wir begrüßen diese Initiative des Trierischen Volksfreunds. Eine gute Allgemeinbildung, bei der eine Tageszeitung sicherlich unterstützend mitwirkt, ist für unsere Fachkräfte von morgen sehr wichtig. Ob im Berufsalltag als Geselle mit Kundenkontakt oder für die späteren Meister und Unternehmensgründer: Wer mitreden will, muss informiert sein.“

Alle Unternehmen – egal, ob Handwerker, Dienstleister oder Industriebetrieb – können ihre Auszubildenden für das aktuelle Projektjahr 2020/21 von „Zeitung lesen macht Azubis fit“ noch bis Ende September anmelden. Die Betriebe zahlen nur die Abokosten (39,60 Euro monatlich für die gedruckte Zeitung, 24,90 Euro für das E-Paper, 47,50 Euro für die Premiumvariante aus Zeitung und E-Paper). Dafür erhalten sie zahlreiche Zusatzleistungen wie die kontinuierlichen Wissenstests mit Fragen zu aktuellen Themen aus dem Volksfreund, die kostenlose Teilnahme an allen Veranstaltungen der Azubi-Akademie der IHK Trier, eine Führung durch das Medienhaus Trierischer Volksfreund und viele attraktive Medialeistungen.

Infos und Anmeldeformular unter azubi-projekt.volksfreund.de, bei Fragen zum Projekt einfach eine Mail senden an: leseprojekte@volksfreund.de