Speed-Dating und Beratung top: Erstmals gibt's Schulnoten für Ausbildungsmesse

Ausbildung : Jugendliche bewerten Ausbildungsmesse mit „gut“

Eine Schulnote für „Dein Tag, Deine Chance – Ausbildung jetzt!“: Erstmals haben die jugendlichen Teilnehmer das Konzept und ihren persönlichen Erfolg bewertet.

Eine Bewertung durch die Zielgruppe, das ist auch nach gut sieben Jahren und 15 Veranstaltungen in der gesamten Region Trier für die Organisatoren der Ausbildungsmesse „Dein Tag, Deine Chance  Ausbildung jetzt!“ etwas Neues. Denn erstmals haben die jugendlichen Teilnehmer selbst die Gelegenheit gehabt, Arbeitsagentur, Handwerkskammer, Industrie- und Handelskammer sowie Trierischem Volksfreund direkt Rückmeldung über Positives und Negatives am Messekonzept zu geben.

Dabei gibt es bei der Messe immer wieder Neuerungen, um sich den Veränderungen am Ausbildungsmarkt anzupassen. Ob Info-Point für Geflüchtete, Info-Guides, die Besucher herumführen oder eine Eltern-Lounge für Väter rund Mütter, deren Kinder ihre Chancen beim Speed-Dating ausloten (siehe Info): „Dein Tag, Deine Chance – Ausbildung jetzt!“ ist bemüht, Entwicklungen aufzugreifen und den Besuchern weiterzuhelfen.

Insgesamt bewerten die Teilnehmer – zu zwei Dritteln zwischen 15 und 20 Jahren alt – die Messe und ihr Konzept mit rund 55 Prozent mit der Schulnote „gut“, 29 Prozent gaben ihr ein „sehr gut“, 16 Prozent ein „befriedigend“. Dabei wurden folgende positive Aspekte hervorgehoben: So hat die Messe den Jugendlichen – mehrheitlich aus Trier, aus Orten rund um Schweich und Konz, aber auch rund um Bitburg und aus Luxemburg – mit einer Vielzahl von Angeboten bei der Berufswahl geholfen.

Als sehr positiv haben die Teilnehmer auch herausgestellt, dass sie durch Messeguides eine gute Orientierung im IHK-Tagungszentrum hatten. Zwar bedeuteten rund 60 Aussteller teils viel Trubel, ausdrücklich haben die Jugendlichen schließlich die direkte Ansprache durch die Betriebe und die wertvollen Auskünfte sowie die gute Beratung gelobt. Als interessant und informativ werteten die Messebesucher auch, dass in den Gesprächen mit Firmenvertretern, aber auch mit den Azubis der Betriebe, eine freundliche Atmosphäre vermittelt worden ist. Und schließlich haben einige der Befragten auch gleich einen Praktikumsplatz nach dem Speed-Dating einheimsen können.

 Ein Messekonzept also, das 2012 als erstes seiner Art in der Region so begonnen hat und das sich über die vergangenen Jahre bei den Jugendlichen in der Berufsorientierung bewährt hat.