Neuanfänge und Umbrüche

Neuanfänge und Umbrüche

TRIER. (red) Zum Thema "Umbrüche und Neuanfänge im katholischen Deutschland nach der Säkularisation" referiert am Sonntag, 5. November, 11.15 Uhr, im Bischöflichen Dom- und Diözesanmuseum Bernhard Schneider von der Theologischen Fakultät Trier.

Mit dem alten Reich fiel 1806 die Reichskirche, für 1000 Jahre eine der tragenden Säulen des Deutschen Reichs. Aus hermelingezierten Fürsten wurden Seelsorger in schlichter Soutane. Wo der Krummstab regiert hatte, begann mitunter die Herrschaft des preußischen Adlers und der Bürokratie.