Neuer Bauabschnitt

Neuer Bauabschnitt

TRIER. (JW) Trotz schlechter Wirtschaftslage blicken die Mitarbeiter der Firma "fabric" an der Luxemburger Straße mutig in die Zukunft. Stolz präsentiert der Begründer der "fabric", Wolfgang Scholtes, die Pläne für den zweiten Bauabschnitt, der im Oktober dieses Jahres angegangen werden soll.

Der Abschnitt wird eine zusätzliche Fläche von 1200 Quadratmetern schaffen, die sowohl selbst genutzt, aber auch an andere interessierte Firmen vermietet werden soll. Für fast die Hälfte der Fläche gibt es bereits Interessenten. Getreu dem Leitgedanken, ein Kompetenzzentrum für Bad und Wellness, Um- und Aufbau zu bieten, werden nur jene Firmen in den Industriekomplex aufgenommen, die entsprechende Produkte anbieten oder Ausstellungen zu diesem Thema zeigen wollen. Zu den derzeitigen Interessenten gehören Küchenbauer ebenso wie Verputzer, Fensterbauer, Kaminbauer und ein Wellness-Unternehmen. Im Bereich der Wellness entsteht zurzeit im schon vorhandenen Ausstellungsraum ein Musterraum, der besichtigt und auch selbst genutzt werden kann. In Kürze wird das Unternehmen an der Luxemburger Straße auch Schulungen für Mitarbeiter und Kunden anbieten. Dabei geht es um die Weiterbildung der Mitarbeiter und um eine Möglichkeit zur Fortbildung für die Kunden. Auch Architekten sind eingeladen, an einer Schulung im Bereich der Wellness-Architektur teilzunehmen.Noch mehr Firmen unter einem Dach

Die Firma "fabric", die mehrere Firmen unter einem Dach bündelt und kooperativ den Kunden berät, besitzt starke Anziehungskraft. So gehören zu den Kunden nicht nur Interessierte aus dem Umkreis, sondern auch aus dem Saarland oder aus Luxemburg. Im Frühjahr 2004 soll der zweite Bauabschnitt fertig gestellt werden, im September wird bereits der Wellness-Bereich eröffnet.