Neuer Name, alter Chef

Neuer Name, alter Chef

Aus der Jugendspielgemeinschaft FC Deudesfeld/Meisburg, SC Niederstadtfeld, FC Oberstadtfeld, SV Salm, SV Üdersdorf und SV Wallenborn wird die JSG Hinterbüsch.

Niederstadtfeld. Während der JSG-Vorstandssitzung im Vereinsheim der SG Stadtfeld ist der Leiter der JSG Oberstadtfeld, Günter Horten, einstimmig von den Jugendleitern der beteiligten Vereine in seinem Amt bestätigt worden. Nach zwei Jahren guter Arbeit an der Spitze der Spielgemeinschaft wird er die Geschicke auch in nächsten beiden Jahren weiter führen.

Außerdem einigten sich die Jugendleiter auf einen neuen Namen für ihre Spielgemeinschaft. Ab sofort wird auf den Trikots der Jugendspieler der Name "JSG Hinterbüsch" zu lesen sein.

"Leider muss bei der Meldung der Mannschaften beim Verband ein Vereinsname genannt werden, weil dieser keine Fantasienamen akzeptiert. Wir werden uns aber zukünftig als JSG Hinterbüsch identifizieren", sagt Horten. In der nächsten Spielzeit wird die JSG also offiziell JSG Salm heißen, aber auf allen Trikots, Trainingsanzügen und Veröffentlichungen wird ab sofort der neue Name zu lesen sein. Dann können sich alle zwölf Mannschaften mit rund 150 Spielern aus dem Hinterbüsch mit einem gleich bleibenden Namen präsentieren.