NOTDIENSTE

NOTDIENSTE

Apotheken

Unter der Telefonnummer 0900/5258825 (Festnetz 0,25 Euro/Min.) oder aus dem Mobilfunknetz 0180/5258825 (Gebühr anbieterabhängig) werden die nächstliegenden dienstbereiten Apotheken angesagt. Voraussetzung ist die Eingabe der Postleitzahl Ihres Wohnortes über die Telefontastatur.Augenärzte

Bereich Trier. 0180-5798999 (mit Anrufweiterleitung).Krankenhäuser

Trier. Brüderkrankenhaus, 0651-208-0, Schlaganfall-Tel.: 0651/208-2535; Mutterhaus, 0651/947-0; Evangelisches Elisabeth-Krankenhaus, 0651/2092-0; Marienkrankenhaus 0651/683-0. Hermeskeil. St.-Josef-Krankenhaus, 06503/810. Saarburg. Kreiskrankenhaus St. Franziskus, 06581/820. Sonstige Notdienste

Aids-Beratung: 0651/19411, Mo./Di./Do. 9-16 Uhr, Mi. 9-19 Uhr. Frauenhaus: 0651/74444. Frauennotruf SKF: 0651/9496100. Hilfe für Frauen in Not (FIN): Notrufnummer: 06591/980622. Interventionsstelle Trier: Beratung für Frauen bei Gewalt: 0651/9948774. Sprechzeiten: Mo, Mi-Fr 10-12 Uhr. Kinder- und Jugendtelefon: 0800/1110333, von 15 bis 19 Uhr. Kontakt- und Informationsdienst des Hospiz-Vereins Trier: 0651/44656, Do. 10-12 Uhr. Notruf "sexuelle Gewalt gegen Frauen": 0651/19740, Mo./Di. 10-12 Uhr, Do. 10-12 Uhr und 18-20 Uhr, Fr. 10-12 Uhr. Obdachloseninitiative: 0172/6128282. SEKIS Selbsthilfe Kontakt- und Informationsstelle: 0651/141180, Mo. 18-21 Uhr, Do. 9-12 Uhr. RWE-Notfallnummer: 01802/112244.

Mehr von Volksfreund