| 20:17 Uhr

Worms
Passagiere wechseln per Steigleiter den Zug

Worms. (dpa) Rund 700 Passagiere eines ICE haben bei Worms einen mehrstündigen Zwangsstopp eingelegt. Weil der Stromabnehmer des Zuges die Oberleitung beschädigt habe, sei der ICE am Montagabend gegen 19.20 Uhr auf einer sogenannten Vorlandbrücke liegengeblieben, sagte eine Bahnsprecherin.

Erst knapp vier Stunden später – um 23.10 Uhr – war die Evakuierung abgeschlossen. Über Steigleitern waren die Passagiere in den Ersatz-Zug geklettert, der neben dem liegengebliebenen ICE gehalten hatte.