Paulette

Eine mürrische Alte, die sich mit Drogen die Haushaltskasse aufbessert? "Paulette" ist die französische Erfolgskomödie des Jahres und ab November auf DVD und Blu-ray erhältlich.

Immer diese Ausländer … nehmen den Franzosen die Arbeitsplätze weg oder lungern den ganzen Tag herum - glaubt zumindest die 80-jährige Rentnerin Paulette (Bernadette Lafont), die vor den Toren von Paris in einem heruntergekommenen Wohnblock lebt. Die Ersparnisse sind aufgebraucht, die Miete kaum finanzierbar. Da kann nur noch ein Wunder helfen - ein Wunder namens Marihuana. Paulette wird über Nacht zur Dealerin und baut sich nach und nach ein Drogenimperium auf, was den Kleindealern ihres Viertels gegen den Strich geht. Als ihr Enkel Léo (Ismaël Dramé), den sie nicht gerade liebevoll behandelt, versehentlich Drogen in einen Kuchenteig mischt, ist eine neue Geschäftsidee geboren: Ab sofort verkauft die gelernte Konditorin Backwaren mit dem gewissen Etwas. In der Küche greifen ihr Freundinnen unter die Arme, Kundschaft wird von der ehemaligen Konkurrenz angeworben. Als Gangsterboss Taraz (Miglen Mirtchev) Paulette anbietet, Vito (Paco Boublard), den Oberdealer des Viertels, zu beerben und das Einsatzgebiet auf Schulen auszudehnen, muss sie eine folgenschwere Entscheidung treffen.

Schauspielerin Bernadette Lafont kann wahrhaftig als Star der französischen Filmszene bezeichnet werden. Sie war ab Ende der 1950er-Jahre eines der Aushängeschilder der Nouvelle Vague und auch in den folgenden Dekaden weiterhin vor der Kamera aktiv. "Paulette" gilt als ihr letzter großer Erfolg - sie verstarb im Juli dieses Jahres.

Komödie mit Bernadette Lafont und Carmen Maura // Verleih: 08.11./Verkauf: 22.11.