1. PR
  2. Edeka

Kochabend 2 – Hilli & Steffen

Kochabend 2 – Hilli & Steffen

Amuse Geule: Wraps / Marinierte Erdbeeren - Vorspeise: Mozzarella-Erdbeer-Salat - Hauptspeise: Rosmarinspieße mit Erdbeeren und Seeteufel - Dessert: Dreierlei von der Erdbeere


Rezept & Zutatenliste

Amuse Geule: Wraps
1 Packung Wraps
2 x 200 g Frischkäse mit Kräutern
200 g Kirschtomaten
1 gelbe Paprika
1 Päckchen Iglu Tiefkühlkräuter italienisch
2 Päckchen gem. Oliven

Wraps mit Frischkäse bestreichen und den Kräutern würzen. Die restlichen Zutaten kleinschneiden und die Wraps damit belegen. Die Wraps rollen und in mundgerechte Häppchen schneiden.

Amuse Geule: Marinierte Erdbeeren
200 g Erdbeeren
etwas Olivenöl
Himbeeressig
Pfeffer
Bund Basilikum

Erdbeeren in kleine Stücke schneiden. Basilikum zerhacken. Beides vermischen und mit Olivenöl und Himbeeressig marinieren. Mit Pfeffer abschmecken.

1. Vorspeise: Mozzarella-Erdbeer-Salat
1 Topf Basilikum
1 Topf Petersilie
1 Bund Rucola
2 Zitronen
200 g Schmand
4 Kugeln Büffelmozzarella
500g Erdbeeren
1 Päckchen Rosa Pfefferbeeren

Kräuter hacken, Zitrone heiß waschen, trocken tupfen. 1 El Schale abreiben. Saft auspressen. Gehackte Kräuter mit 5 EL Zitronensaft fein pürieren. Schmand unterheben und mit Salz, Pfeffer und Zitronenschale würzen. Mozzarella klein schneiden. Erdbeeren waschen, putzen und in Scheiben schneiden. Mit Pfeffer und Zitronensaft marinieren. Mozzarella und Erdbeeren mit dem Kräuter-Schmand anrichten. Leicht salzen und mit Olivenöl beträufeln. Salat mit rosa Pfeffer und Kräutern bestreuen.

Pikante Brötchen
200 g Mehl
10 EL Milch
3 EL Olivenöl
1 Ei
350 g Mehl
1 Pck. Bachpulver
1 TL Salz
50 g Tomaten, getrocknete, gewürfelt
1 zweig Rosmarin
Pfeffer
Etwas Kondensmilch

Backofen auf 180 Grad vorheizen. Quark, Milch, Olivenöl und Ei verrühren. Mehl, Backpulver und Salz dazugeben und durchkneten. Rosmarinnadeln abstreifen und kleinhacken, mit Tomaten und Pfeffer zur Masse geben. Aus dem Teig eine Rolle formen, ca. 2 cm dicke Scheiben davon abschneiden. Daraus Brötchen formen und mit etwas Dosenmilch bestreichen. Die Brötchen ca. 20 Minuten backen.

2. Hauptspeise: Rosmarinspieße mit Erdbeeren und Seeteufel
1,5 kg Seeteufel
750 g Erdbeeren
4 rote Zwiebeln
1 Knolle Knoblauch
5 Fenchelknollen
1 kl. Fl. Sesamöl
1 Fl. Orangensaft
schwarzer Sesam
2 kg kleine französische Kartoffeln
1 Fl. Olivenöl
8 Zweige Rosmarin

Einige Rosmarinnadeln sehr fein hacken. Seeteufel waschen, trocken tupfen und in 24 Würfel schneiden. Erdbeeren waschen und putzen. Zwiebeln abziehen und in Scheiben schneiden. Knoblauch fein hacken.
Die Hälfte vom Knoblauch mit gehacktem Rosmarin, Zitronensaft sowie 1 EL Sesamöl, Salz und Pfeffer mischen. Seeteufel-Würfel 20 Minuten darin marinieren. Die Würfel, Zwiebelspalten und Erdbeeren abwechselnd auf die Rosmarinzweige spießen. Restliches Sesamöl in einer Pfanne erhitzen und die Spieße 5 Minuten darin braten.
Dazu Röstkartoffeln

Fenchelbett
4-5 Fenchelknollen
1 große Zwiebel
Olivenöl
Pfeffer und Salz

Zwiebel schälen und klein würfeln. Fenchel putzen, Strunk herausschneiden und in schmale Streifen schneiden. Zwiebel und Fenchel in einer großen Pfanne in Olivenöl weich dünsten und mit Pfeffer und Salz würzen, eventuell eine Prise Zucker dazugeben. Als "Bett" auf den Tellern anrichten, dann mit der Orangen-Fenchel-Soße beträufeln. Darauf dann denn Rosmarin-Seeteufelspieß und die Röstkartoffeln drapieren.

Fenchel-Orangen-Sauce
2 Knollen Fenchel
2 Orangen
2 EL Butter
400 ml Fond +20 ml Pastis
1 Prise Zucker
20 g Butter, erkaltet
2 TL Mascarpone
Salz

Fenchel putzen, waschen und etwas Grün beiseitelegen. Knollen längs vierteln, den harten Strunk entfernen und die Viertel in feine Streifen schneiden. Zwiebel abziehen und würfeln. Tomaten ½ Min. kochen, halbieren, putzen, entkernen und würfeln. Die unbehandelte Orange heiß waschen, abtrocknen und von einer Hälfte die Schale hauchdünn abschälen, dann beide Orangen auspressen. Butter erhitzen, Zwiebelwürfel glasig braten. Fenchel samt Orangenschale hinzufügen und unter Wenden andünsten, ohne Farbe nehmen zu lassen. Tomaten und Orangensaft hinzufügen, mit Geflügelfond abgießen, mit Salz, Pfeffer, Zucker und etwas Ingwer würzen. Zugedeckt ca. 45 Minuten köcheln lassen, bis der Fenchel sehr weich ist. Die Orangenschale entfernen.

Die Sauce durch ein Sieb passieren und etwas einkochen lassen. Mit Cayennepfeffer abschmecken. Die kalte Butter in Flöckchen darunter schlagen und den Mascarpone unterziehen. Mit Pastis abschmecken.

Röstkartoffeln
1 kg Kartoffeln
Salzwasser
3 Zweige Rosmarin
etwas Essig
nach Belieben Olivenöl oder Butter für die Form
6 Zehen Knoblauch
Salz und Pfeffer

Kartoffeln (halbiert) schälen und 10 Min. in Salzwasser kochen. Olivenöl oder Butter in Auflaufform geben, sodass der Boden bedeckt ist. Kartoffeln abtropfen lassen und in die Form geben. Salz, Pfeffer darüber geben und bei 190 Grad 30 Minuten im Ofen garen.

Rosmarinnadeln vom Zweig streifen, mit etwas Olivenöl und Spritzer Essig mischen und die 6 ungeschälten Knoblauchzehen hinzugeben. Nach 30 Min. Kartoffeln aus dem Ofen nehmen und mit einem Stampfer andrücken. Rosmarinmischeng darüber geben und nochmals 25 Min. im Ofen backen.

3. Dessert: Dreierlei von der Erdbeere
Fruchtiger Cheesecake:
1 Paket Butterkekse
250 g Butter1 Zitrone
500 g Erdbeeren
1 Fl. Rhabarbersaft
260 g Paket Zucker
1 Pck. Puddingpulver Erdbeergeschmack
400g Doppelrahmfrischkäse
500 g Sahnequark
4 Eier
(50g Mehl + 1 Päckchen Vanillezucker)

Backofen auf 180 Grad heizen. Die Kekse fein zerkrümeln. Butter in einem Topf schmelzen und etwas abkühlen lassen. Diese mit den Kekskrümeln, dem Zitronensaft und der Hälfte der Zitronenschale verrühren. Springform mit Backpapier auslegen und die Masse darin verteilen. Ca. 8 Minuten backen.
Erdbeeren waschen, putzen und halbieren. Rhabarbersaft mit 100 g Zucker verrühren. 6 EL davon mit dem Puddingpulver verrühren. Restlichen Saft aufkochen, das angerührte Puddingpulver damit vermischen und kurz aufkochen. Die Erdbeerstücke unterrühren. Ofen auf 140 Grad reduzieren, Frischkäse, Quark, Zitronenschale, 1 P. Vanillezucker und übrigen Zucker mit den Eiern verquirlen. Dann 50 g Mehl unterrühren. Die Hälfte der Quarkcreme auf dem Keksboden verteilen, darauf die Hälfte der Erdbeerpuddingmischung verteilen. Dann den Rest der Quark-Creme darauf verteilen und den restlichen Kompott darauf träufeln ca. 80 Minuten backen.

Erdbeer-Macarons
100 g blanchierte Mandeln
15 g gefriertrockene Erdbeeren
180 g Puderzucker
150 g weiße Kuvertüre
(25 ml Holundersirup)

Mandeln und Erdbeeren getrennt fein mahlen. Erdbeermehl sieben, mit Mandeln und 50g Puderzucker mischen. Eiweiß mit Salz steif schlagen Übrigen Puderzucker unterheben. Mit Mandel-Mix vermischen.
Masse in Spritzbeutel und im Abstand von 3 cm Tupfen aufspritzen. Bei Zimmertemperatur von ca. 30 Minuten antrocknen lassen. Backofen auf 100 Grad Umluft vorheizen und 25 Minuten backen.
Butter, gehackte Kuvertüre und Sirup über heißem Wasserbad schmelzen, verrühren und erkalten lassen. Anschließend cremig aufschlagen und mit Spritzbeutel immer zwischen zwei Macarons spritzen.

1 kg frische Erdbeeren
4 Blatt weiße Gelatine
4 Blatt rote Gelatine
250 g weiße Schokolade
1 kl. Fl. Himbeergeist
600 g Schlagsahne

Erdbeeren waschen und putzen. Weiße und rote Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Erdbeerpüree erwärmen, die ausgedrückte Gelatine darin auflösen. Die Hälfte des Pürees in 4 Gläser füllen. Gläser in Schräglage in den Kühlschrank stellen, bis das Püree fest ist.

Inzwischen die weiße Schokolade grob hacken. In einer Schüssel über warmem Wasserbad schmelzen, beiseitestellen. Ei, Eigelb und Zucker cremig aufschlagen. Geschmolzene Schokolade unter die Ei-Masse rühren. Diese mit Himbeergeist abschmecken. Restliches Erdbeerpüree erwärmen und unterrühren. Masse erkalten lassen, Sahne steif schlagen und unterheben. Creme auf das gelierte Püree in Gläsern füllen.