1. PR
  2. Edeka

Kochabend 4 - Jenny & Norbert

Kochabend 4 - Jenny & Norbert

Gruß aus der Küche: Cantaloupemelone spalten mit Serrano-Schinken / Rinderfilet an Knoblauchbutter, umhüllt von Blätterteig - Vorspeise: Gefüllte Avocado-Hälften

Rezept & Zutatenliste

1. Gruß aus der Küche: Cantaloupemelone spalten mit Serrano-Schinken
1 Cantaloupe Melone
16 Scheiben Serrano-Schinken
Pfeffer aus der Mühle
etwas Rucolasalat als Deko
Melone halbieren und entkernen und anschließend in Spalten schneiden. Serrano-Schinken drauf legen und mit Pfeffer aus der Mühle versehen. Rucola-Blätter als Garnitur.

Rinderfilet an Knoblauchbutter, umhüllt von Blätterteig
1 Blätterteigrolle ( Kühltheke)
Rinderfilet
Salz und Pfeffer
Rosmarin-knoblauchbutter (s. Rezept unten)
Schnittlauch
Chicoreeblätter ( 10 stck)
etwas Balsamicobalsam
10 Cocktailtomaten.

Blätterteig zurecht schneiden (etwa 10x10 cm) und auf einem Backblech verteilen (Backpapier). Ofen auf 180 Grad stellen.

Rosmarin-Knoblauchbutter zurecht machen:
250 g weiche Butter,
3 Zehen Knoblauch,
1 große Zweige Rosmarin,
Salz und Pfeffer.

Weiche Butter mit den geschälten Knoblauchzehen und dem leicht gehackten Rosmarin pürieren. Mit den Gewürzen abschmecken und in ein Behältnis geben.
Die Butter ins Eisfach geben und erkalten lassen.

Rinderfilet kurz braten (1 Min von jeder Seite), dann in große Würfel schneiden und jeweils 1 Stück auf den Blätterteig verteilen. Knoblauchbutter 1/2-1 Teelöffel, auf das Fleisch legen. Blätterteig als Taschen zusammen drücken und mit Eigelb versehen (Pinsel).
Das Backblech nun bitte in den Backofen schieben (untere schiene) bei 180 Grad ca. 15 Minuten garen.
Jede Tasche mit Schnittlauchband umwickeln und auf einen mit Chicoreeblatt versehen Teller stellen. Etwas Balsamicobalsam auf das Chicoreeblatt, und mit Cocktailtomate garnieren.

2. Vorspeise: Gefüllte Avocado-Hälften, mit Basmatireis gefüllten Zuccinifisch

5 reife Avocados
10 scheiben Räucherlachs
200 g Shrims (geschält, gekocht)
2 Bund Dill
5 Limonen, den Saft davon
10 Riesengarnelen ( gekocht, ungeschält)
2 Zucchini
Basmatireis ( 1 Beutel)
1 EL Boursinekäse
2 TL Forellenkaviar

Die Avocado halbieren und entkernen. Bis auf einen kleinen Rand das Fruchtfleisch aushöhlen und in eine Schüssel geben. Grob mit einer Gabel zerkleinern. Den Limonensaft darüber geben (schmeckt frisch und Farbe bleibt erhalten).
Lachs in Streifen schneiden. Dill waschen und nicht zu fein zerkleinern. Zusammen mit den Shrimps alles mit der Avocado-Masse mischen und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Masse zurück in die Avocado-Hälften füllen und mit jeweils 1 Riesengarnele garnieren und kalt stellen. Basmatireis nach Anleitung kochen. Zucchini in breite Streifen schneiden (längst) und Fische ausschneiden. Zucchinifleisch entfernen, sodass der Rand stehen bleibt als Fisch. Die Fische mit Basmatireis füllen und zu den Avocado-Hälften servieren. Diese mit etwas Forellenkaviar und wahlweise Garnelen dekorieren.

Eine kleine Erfrischung zwischendurch: Zitronensorbet

1 EL Zitronenschale
240 ml Wasser
100g Zucker
125 ml Zitronensaft
125 ml Mineralwasser
5 Limetten

Normales Wasser, Zucker und Zitronenschale in einen kleinen Topf gebenund bei mittleren Hitze zum Kochen bringen. Sobald die Flüssigkeit kocht, die Temperatur reduzieren und ca 5 min köcheln lassen. Anschliessend vom Herd nehmen und abkühlen lassen. Sobald der Zitronensirup kalt ist, diesen mit Mineralwasser und Zitronensaft vermischen und gut umrühren. Die Flüssigkeit in einen großen ( gefriertauglichen) Behälter umfüllen und für ca 1 1/2 Std ins Gefrierfach legen. Anschliessend mit einem Schneebesen gründlich umrühren und weitere 4 stunden ins gefrierfach legen( das Zitronensorbet muss während dieser Zeit jede Stunde mindestens einmal umgerührt werden). Zitronensorbet kugel in eine halbe Limette legen ( vorher limette unten ein wenig abschneiden damit die gerade stehen bleibt), mit Zitronenmelisse und etwas Zitronenschale garnieren.

3. Hauptgang: Gulasch à la Lundgren mit schwedischen Ofenkartofflen

Gulasch:
2,5 kg Rindermittelbug Gulaschstücke
Sonnenblumenöl zum Anbraten
Salz, Pfeffer Paprikapulver, rosenscharf und edelsüß
1 Rote Peperoni
½ Knolle Knoblauch
Grillgewürz
Kümmel
Sambal Olek,
3 TL Zitronenpfeffer
Kartoffelmehl
etwas Sojasauce
1 rote Paprika

Gulaschwürfel kurz in einer Pfanne, mit Öl anbraten und mit Salz und Pfeffer würzen.
Fleisch in größeren Topf füllen und kochendes Wasser hinzugeben, sodass das Fleisch bedeckt ist. Peperoni klein schneiden, Knoblauch pressen, rote Paprika würfeln und dazugeben. Grillgewürz, Kümmel, Sambal Olek, Zitronenpfeffer und Sojasauce zugeben und köcheln lassen. Mit etwas Kartoffelmehl binden.

Schwedische Ofenkartoffeln:
1200 g festkochende Salzkartoffeln
zerlassene Butter
Salz
Paniermehl

Backofen auf 225 Grad vorheizen. Kartoffeln schälen, in dünne Scheiben schneiden, aber nicht ganz durch. Kartoffeln mit der geschnittenen Seite nach oben auf ein mit Butter bestrichenes Backblech legen. Mit zerlassener Butter bepinseln und salzen. Ca. 45 Minuten backen. Währenddessen mehrmals mit Butter bepinseln und kurz vor Ende der Bratzeit mit Paniermehl bestreuen.

4. Nachtisch: Schwedischer Apfelstreuselkuchen mit Rosinen & Zimt Vanilleeis und Vanillesoße und Amarettokugeln

Apfelstreusel
5 Braeburn-Äpfel
2 - 3 EL Zucker
2 TL Zimt
2 EL Rosinen

Streuselteig:
120 g Butter
3 EL Zucker
60 g Haferflocken
90 g Weizenmehl
20 g Mandelstifte

Ofen auf 225 Grad vorheizen. Äpfel schälen, in ca. 8 mm dünne Scheiben schneiden und in eine mit Butter eingefettete Form legen. Zucker Zimt und Rosinen darüber streuen.
Zutaten für Streuselteig zusammen kneten und die Streusel über den Äpfeln verteilen. 15 Minuten backen. Lauwarm mit Vanillesauce servieren.

Schwedische Vanillesauce
1 Vanillestange
20 ml Sahne
100 ml Milch
2 Eigelb
2 EL Zucker
2 TL Kartoffelmehl
150 ml Schlagsahne

Vanillestange der Länge nach aufschneiden. Zusammen mit Sahne und Milch aufkochen. Den Topf vom Herd nehmen und 15 Min. ruhen lassen. Vanillestange heraus nehmen und die schwarzen Körner heraus kratzen. Eigelb, Zucker und Kartoffelmehl mit etwas Vanillesahne aus dem Topf mischen. Die Kartoffelmehl-Mischung in den Topf geben und unter ständigem Rühren auf kleiner Hitze warten, bis sie cremig ist. Schlagsahne schlagen und mit der kalten Sauce verrühren.

Lundgrens‘ Amarettokugeln:
200 g Vollmilchschokolade
40 g gemahlene Mandeln
3 EL Amaretto Likör
125 ml Sahne
12 TL Schokostreusel
2 TL Kakaopulver

Schokolade grob hacken. Sahne aufkochen vom Herd nehmen und die Schokolade darin auflösen. Etwas abkühlen lassen. Mandeln, Kakao und Amaretto kühl stellen. Sobald die Masse kühl ist, Kugeln formen und in Schokostreuseln wenden. Kühl stellen.