Vorsorge, die sich auszahlt

Vorsorge, die sich auszahlt

Betriebliche Altersvorsorge: Die gesetzliche Rente wird nur noch eine Grundversorgung sein. Da sollten Arbeitnehmer unbedingt alle Möglichkeiten ausschöpfen und neben gesetzlicher und privater Vorsorge auch auf die betriebliche Altersversorgung setzen.

Eins ist bereits heute sicher: Die gesetzliche Rente wird nur noch eine Grundversorgung sein. Da sollten Arbeitnehmer unbedingt alle Möglichkeiten ausschöpfen und neben gesetzlicher und privater Vorsorge auch auf die betriebliche Altersversorgung setzen.

Die betriebliche Altersvorsorge wird vom Staat steuerlich gefördert und führt daher – bei gleichem Kapitaleinsatz – zu deutlich höheren Auszahlungen. Und so funktioniert die betriebliche Altersvorsorge: Bei einer Entgeltumwandlung verzichtet ein Arbeitnehmer zugunsten einer Altersvorsorgezusage auf einen Teil seines bisher ausgezahlten Gehalts. Dieser kann bis zu vier Prozent der geltenden Beitragsbemessungsgrenze in der gesetzlichen Rentenversicherung betragen. Das sind in 2013 bundesweit aktuell 232 Euro pro Monat. Durch den Umweg über den Betrieb ist das Sparen für den Ruhestand besonders lukrativ, weil der Staat diese Vorsorge besonders fördert. Denn für diese Beiträge zur Altersvorsorge müssen keine Lohnsteuer und keine Sozialabgaben bezahlt werden.

Betriebliche Altersversorgung lohnt sich

Ein Beispiel: Ein Arbeitnehmer zahlt 100 Euro von seinem Bruttogehalt monatlich als Beitrag in einen betrieblichen Altersversorgungsvertrag ein. Abzüglich Steuer (ca. 30 Prozent) und dem Anteil zur Sozialversicherung (20 Prozent) beträgt der Nettoaufwand pro Monat nur 50 Euro. Günstiger lässt sich keine Altersversorgung aufbauen!

Ihr Arbeitgeber muss Ihnen entgegenkommen

Als Arbeitnehmer haben Sie Anspruch auf betriebliche Altersversorgung. Das heißt, Ihr Arbeitgeber muss Ihnen die Möglichkeit einräumen, einen Teil Ihres Gehalts umzuwandeln, um sich so eine Alters- und/oder Hinterbliebenenabsicherung aufzubauen, zum Beispiel mit einer LVM-Direktversicherung oder einem LVM-Pensionsfonds.

Nutzen Sie den Service Ihrer LVM-Versicherungsagenturen: Sie berechnen gemeinsam mit Ihnen, wie Sie das Beste aus der betrieblichen Altersversorgung herausholen können (Kontaktinformationen zu Ihrem LVM-Vertrauensmann vor Ort siehe rechts).

Viele weitere Informationen finden Sie auch auf www.lvm.de