1. PR
  2. Mutterhaus

Expertentipp: Alarmsignale Darm

Expertentipp: Alarmsignale Darm

Was können erste Anzeichen einer Darmerkrankung sein?

Neu aufgetretene Veränderungen der Stuhlgewohnheiten wie Verstopfung, Durchfall, ggf. auch im Wechsel sowie Schmerzen und Blutbeimengungen im Stuhl sind mögliche Anzeichen einer ernsthaften Darmerkrankung. Gelegentlich sind die Beschwerden dezenter: Auch eine unklare Gewichtsabnahme, Nachtschweiß oder vermehrte Blähungen können auf eine Darmerkrankung hindeuten.

Wann sollte man zur Vorsorge gehen?
Jeder Mensch sollte auch ohne Beschwerden spätestens ab dem 55. Lebensjahr eine Darmspiegelung zur Vorsorge durchführen lassen. Ab dem 45. Lebensjahr kann jährlich ein Stuhltest auf nicht-sichtbares Blut durchgeführt werden. Wenn eine familiäre Häufung von Darmkrebs oder bestimmte Risikofaktoren vorliegen, sollte auch vor dem 55. Lebensjahr eine Darmspiegelung erfolgen. Unter www.darmkrebs.de können Sie Ihr persönliches Risiko mit einem Fragebogen ermitteln