ANZEIGE CopeCart GmbH Bequem zum Erfolg: So startet man ein Online-Unternehmen mit CopeCart

Berlin (ots) · Während die Digitalisierung für Selbstständige grundsätzlich immense Chancen zur Optimierung und Skalierung birgt, sind gerade angehende Unternehmer in der technischen Umsetzung äußerst unerfahren und dementsprechend unsicher.

Dr. Michael Kloep / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/156976 / Die Verwendung dieses Bildes für redaktionelle Zwecke ist unter Beachtung aller mitgeteilten Nutzungsbedingungen zulässig und dann auch honorarfrei. Veröffentlichung ausschließlich mit Bildrechte-Hinweis.

Dr. Michael Kloep / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/156976 / Die Verwendung dieses Bildes für redaktionelle Zwecke ist unter Beachtung aller mitgeteilten Nutzungsbedingungen zulässig und dann auch honorarfrei. Veröffentlichung ausschließlich mit Bildrechte-Hinweis.

Foto: CopeCart GmbH

An diesem Punkt setzt CopeCart an: Die Verkaufsplattform bietet umfassende, automatisierte Lösungen für reibungslose Zahlungsprozesse und effiziente Vertriebsstrategien. Wie aber lässt sich auf dieser Grundlage ein erfolgreiches Online-Unternehmen starten?

Zeitfressende Bürokratie, Verzögerungen beim Rechnungsversand und zusätzlicher Ärger bei ausbleibenden Zahlungen: Probleme, mit denen wohl alle Unternehmer irgendwann zu kämpfen haben - meist schon zu Beginn ihrer Selbstständigkeit. Zwar ist ihnen mehrheitlich bewusst, dass sie derartige Hindernisse mithilfe digitaler Maßnahmen überwinden könnten, größtenteils fehlt es ihnen jedoch an einer passenden Lösung und am nötigen Know-how hierfür. "Schaffen angehende Online-Unternehmer nicht von Anfang an grundlegende Automatismen für derartige Angelegenheiten, verschleppen sie nicht nur ihr Wachstum: Im schlimmsten Fall finden sie sich dadurch schnell vor einem Berg verschiedenster Schwierigkeiten wieder, dem sie nicht mehr Herr werden", mahnt Dr. Michael Kloep, Global CEO von CopeCart.

"Wir haben den Bedarf schon früh erkannt und digitale Lösungen sowie entsprechende Bildungsangebote dafür entwickelt, die wir im Laufe der Jahre stetig ausgebaut haben. Heute können Online-Unternehmer mit unserer Hilfe ihr gesamtes Geschäft vereinfachen und dabei etwa ihren Rechnungsversand komplett automatisieren oder die Bezahlung ihrer Rechnungen digital überwachen", fügt er hinzu. Doch damit nicht genug: Durch die verkaufsfördernden Check-outs der Verkaufsplattform lässt sich auch die Zahl der tatsächlichen Verkaufsabschlüsse und somit der Umsatz maximieren. Wie das in der Praxis Schritt für Schritt gelingt, erfahren Sie hier.

1. Erstellung des eigenen CopeCart-Kontos

Ein Konto bei CopeCart ermöglicht den effizienten Verkauf von Produkten oder Dienstleistungen im Internet: Dabei bietet die Plattform unterschiedliche Funktionen - darunter die Nutzung unterschiedlicher Marketing-Tools und die Möglichkeit, Zahlungen bequem zu organisieren. Da die Kontoeinrichtung vollkommen kostenfrei ist, kann diese bereits vor der eigentlichen Produkt- oder Dienstleistungsauswahl vorgenommen werden, was den Einstieg zusätzlich erleichtert.

2. Auswahl des Produkts oder der Dienstleistung mithilfe einer Marktanalyse

Ist das Konto erstellt, geht es zunächst darum, sich auf ein bestimmtes Angebot festzulegen. Hierbei kann es sich um physische und digitale Produkte oder auch Dienstleistungen handeln - wichtig ist dabei allerdings, dass die Auswahl uneingeschränkt zu den persönlichen Werten, Zielen und Fähigkeiten des entsprechenden Unternehmers passt.

In diesem Zusammenhang ist auch eine gründliche Marktanalyse unabdingbar: Sie dient dazu, die Nachfrage und das Wettbewerbsumfeld für das ausgewählte Produkt oder die Dienstleistung zu ergründen. Hierbei sollte die Identifikation potenzieller Kunden, das Verständnis ihrer Bedürfnisse und eine Einschätzung der Konkurrenzsituation nicht außer Acht gelassen werden. Ziel ist es schließlich, ein wettbewerbsfähiges und nachgefragtes Angebot zu schaffen.

3. Businessplan als Orientierungshilfe

Die Erstellung eines Businessplans sollte alle relevanten Aspekte wie individuelle Ziele, Zielgruppen, Verkaufsstrategien, Marketingansätze und finanzielle Prognosen umfassen. Denn schlussendlich dient er nicht nur als einfache Roadmap: Er legt auch die Grundlagen für eine nachhaltige Unternehmensentwicklung - und bildet damit die Basis für eine solide Zukunft des Unternehmens.

4. Rechtliche Grundlagen schaffen

Die Registrierung des Unternehmens und die Klärung aller relevanten rechtlichen und steuerlichen Fragen bieten die Rahmenbedingungen für einen erfolgreichen Geschäftsbetrieb mit CopeCart. Es ist daher entscheidend, sich mit den spezifischen gesetzlichen Anforderungen der jeweiligen Region auseinanderzusetzen - und dementsprechend alle nötigen Formalitäten zu erfüllen.

5. Produktpräsentation und Angebotsgestaltung vornehmen und Informationen bei CopeCart hinterlegen

Für den Erfolg im Online-Business ist eine ansprechende Angebotspräsentation unerlässlich. Sie sollte allerdings nicht nur eine detaillierte Beschreibung der Produkte und Dienstleistungen mit entsprechenden Bildern umfassen - vielmehr sollte dabei auch der Vorteil für die jeweilige Zielgruppe auf emotionale und überzeugende Weise kommuniziert werden. Alle diese Informationen sollten bei der Produkterstellung bei CopeCart hinterlegt werden. Nur so gelingt es, das eigene Angebot vollständig darzustellen.

Um perfekte Produktbeschreibungen zu erstellen, steht bei CopeCart außerdem das Nutzen eines speziellen AI Features zur Verfügung. Diese leistungsstarke künstliche Intelligenz hilft dabei, maßgeschneiderte Produktbeschreibungen zu erstellen, die potenzielle Kunden beeindrucken und so zu einer höheren Conversion führen. Hierzu werden lediglich relevante Stichpunkte zum jeweiligen Produkt, wie dessen Funktionen, Vorteile und Besonderheiten eingegeben und die AI erledigt den Rest. So sparen sich Nutzer nicht nur Zeit, sondern auch wertvolle Ressourcen.

6. Zahlungsoptionen konfigurieren

Die Auswahl der akzeptierten Zahlungsmethoden, wie beispielsweise Kreditkarten, PayPal, Apple Pay, SEPA oder auch Klarna, ist wesentlicher Bestandteil des Verkaufsprozesses. Diese Vielzahl an Zahlungsoptionen steigert nicht nur die Kundenzufriedenheit: Sie haben auch Auswirkungen auf die betriebliche Effizienz. Durch die damit verbundenen Buy-now-pay-later-Optionen ergibt sich ein weiterer Vorteil: Der Kunde kann später zahlen und der Händler bleibt liquide - eine Win-win-Situation für alle Beteiligten.

7. Das Marketing in die Umsetzung bringen

Ein durchdachtes Marketingkonzept ist unerlässlich, um das Produkt oder die Dienstleistung am Markt zu etablieren. Dazu können verschiedene Kanäle und Methoden gehören - von Social-Media-Marketing über Kooperationen mit Influencern bis hin zu Content-Marketing und klassischen Werbemaßnahmen. Sobald alles eingerichtet ist, gilt es, das eigene Angebot wirkungsvoll zu bewerben: Hierfür bieten sich beispielsweise die sozialen Medien, E-Mail-Marketing und andere digitale Kanäle an. Zu beachten ist allerdings, dass es sich hierbei um eine Phase intensiver Aktivität handelt, die im Vorfeld gut geplant werden sollte.

Letztlich sollte Kundenfeedback eingeholt werden, um sein Angebot entsprechend anzupassen. Auf dieser Grundlage und auch anhand der Kennzahlen im AI-Dashboard lassen sich Optimierungen vornehmen, die die Kundenzufriedenheit steigern und den Marktwert messbar stärken.

8. Mit CopeCart erste Umsätze generieren

Insgesamt ist es so möglich, mit CopeCart erste Umsätze zu generieren. Behilflich dabei sind unter anderem umsatzsteigernde Features, wie der conversion-optimierte Checkout oder das Telefon-Feature-Close. Durch Upsells und Order Bumps können die Umsätze zusätzlich beeinflusst werden.

Durchgehende Unterstützung: Wie CopeCart Online-Unternehmern den Weg zum Erfolg ebnet

"Natürlich sollte jedem angehenden Unternehmer bewusst sein, dass der Start eines Online-Business eine Menge Zeit und Engagement erfordert", betont Dr. Michael Kloep. Es gilt daher, sich stetig anzupassen, unermüdlich zu lernen und kontinuierlich an der Verbesserung seines Geschäfts zu arbeiten. Dabei lässt CopeCart seine Partner jedoch nicht alleine: Die Verkaufsplattform bietet Unternehmern in dieser Hinsicht eine umfassende Onboarding-Serie zur Unterstützung in den ersten Wochen und unzählige Features, von denen sie sowohl zu Beginn ihrer Selbstständigkeit als auch im späteren Verlauf enorm profitieren. Zusätzlich steht der Support rund um die Uhr für Rückfragen und Anliegen zur Software und der Bedienung zur Verfügung.

Sie wollen Ihren Verkaufsprozess vollständig digitalisieren und Ihr Online-Business damit ohne Umwege zum Erfolg führen? Dann registrieren Sie sich jetzt kostenlos bei CopeCart (https://www.copecart.com) und legen Sie noch heute Ihr persönliches Konto an!

Pressekontakt:

CopeCart GmbH https://www.copecart.com/ E-Mail: info@copecart.com

Pressekontakt: Ruben Schäfer redaktion@dcfverlag.de

Trierischer Volksfreund Medienhaus ist weder für den Inhalt der Anzeigen noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.