1. PR

KERN GmbH Spindel Full-Service: Markus und Michael Kern: Wie man Spindelausfälle und Maschinenstillstand auf lange Sicht senken kann

KERN GmbH Spindel Full-Service : Markus und Michael Kern: Wie man Spindelausfälle und Maschinenstillstand auf lange Sicht senken kann

Markus und Michael Kern stecken als Führungsköpfe hinter der Kern GmbH. Das Unternehmen für Spindel-Full-Service führt Spindelreparaturen für alle Hersteller und Fabrikate durch. Die Qualitätsarbeit sorgt für lange Laufzeiten und höchste Präzisionsleistung der Spindeln.

Damit hilft die Kern GmbH anderen Unternehmen nachhaltig bei der Kosteneinsparung. Das Vater-Sohn-Unternehmen mit seinen 30 Mitarbeitern zählt weltweit zu den TOP 3 der Spindelreparaturanbieter.

Spindeln sind der Kern von CNC-Maschinen, also Maschinen, die drehen, schleifen oder fräsen und zur Herstellung von Komponenten für Autos, Flugzeuge und Getriebe gebraucht werden. Derartige Spindeleinheiten sind sehr komplex und bilden das Herzstück großer Maschinen mit bis zu 20 Tonnen Gewicht. Tausende von mittelständischen Unternehmen, aber auch große Konzerne wie Daimler, Bosch und ZF nutzen sie. Deshalb kommt ihnen eine sehr große Bedeutung zu. Dabei sind Bearbeitungsspindeln - ob Motorspindel oder mechanisch angetrieben - immensen Kräften ausgesetzt, weil sie mit hoher Geschwindigkeit drehen und Material bearbeiten. Das ist ein Grund dafür, dass sie regelmäßig kaputt gehen. Was aber macht man in einem solchen Fall?

Für Markus und Michael Kern lag die Lösung früh auf der Hand. Mit der Kern GmbH führen sie Spindelreparaturen durch und steigern gleichzeitig die Qualität der Spindeln. Gegründet wurde das Unternehmen vor 21 Jahren von Markus Kern. Sein Sohn Michael Kern ist vor sieben Jahren in das Unternehmen eingestiegen und seit drei Jahren Teil der Geschäftsleitung. Das Führungsduo hat dabei eine klare Aufgabenteilung. Markus Kern ist für technische Aufgaben, Kalkulation und das Angebots-Portfolio zuständig. Michael Kern übernimmt Marketing, Vertrieb, Außendarstellung, Digitalisierung sowie die Messen-Organisation.

Warum Spindelreparatur so wichtig für eine Vielzahl von Unternehmen ist

Die Hersteller im Automobil-, Getriebe und Flugzeugbau stehen vor dieser Situation: Es gibt bedeutende Maschinenhersteller für die Produktionstechnik auf der einen Seite und die Spindelhersteller für Fräs-, Schleif- und Drehspindeln auf der anderen. Kauft der Kunde eine Maschine samt Spindel, erhält er eine zweijährige Garantie mit Rundumversorgung. Geht die Spindel nach Ablauf der Garantie kaputt, bedeutet das Maschinenstillstand und Produktionsausfall. Das betroffene Unternehmen kann sich in dem Fall an den Hersteller wenden und eine Ersatzspindel beziehungsweise Tauschspindel bestellen. Oft sind diese aber nicht verfügbar. Lange Wartezeiten bei einer Bestellung bedeuten im Umkehrschluss lange Produktionseinbußen. Zudem ist die Qualität der Tauschspindeln oft nicht mit neuwertigen Spindeln vergleichbar. Ein dritter wichtiger Faktor: Tauschspindeln sind teurer als eine Spindelreparatur.

Diese Vorteile bietet die Kern GmbH den Kunden

Wenn ein Unternehmen mit einer beschädigten Spindel die Kern GmbH aufsucht, kann es dabei mehr als nur die Reparatur erwarten. Bei der Instandsetzung optimiert das Unternehmen die Spindeln in ihrer Leistungsfähigkeit. Haltbarkeit sowie Präzisionsfeinheit werden somit deutlich erhöht. In der Folge fallen für die Kunden Reparaturen deutlich seltener an und die Qualität ihrer eigenen Produktion steigert sich gleichfalls.

Die Kern GmbH überzeugt dabei mit der Schnelligkeit ihrer Reparaturleistung. Dem Vater-Sohn-Duo ist bewusst, wie händeringend ihre Kunden die Produktion wieder in den vollen Betrieb nehmen müssen. So schafft die Kern GmbH, selbst komplexe und große Spindeln in nur sechs Tagen zu reparieren. Dank Kunden-Feedback ist bekannt, dass die reparierten Spindeln anschließend präziser, langlebiger und ruhiger sind als beispielsweise Tauschspindeln. Die gesteigerte Qualität wirkt sich positiv für die Auftraggeber aus.

Der Kern GmbH ist es bis heute gelungen, bei 500 bis 600 Kunden die Ausfallraten bei Spindeln innerhalb von zwei Jahren zu halbieren. Diese konnten dadurch nachhaltig ihre Kosten reduzieren. Der Familienbetrieb ist oft die letzte Anlaufstelle bei Maschinenstillstand und so stark beschädigten Spindeln, dass Hersteller sie nicht mehr reparieren wollen. Gerade die angeblich nicht reparierbaren Spindeleinheiten setzt die Kern GmbH mit höchster Qualität instand. In diesem Fachgebiet geht es um Genauigkeiten von einem Tausendstel Millimeter.

Was unterscheidet die Kern GmbH von ähnlichen Anbietern auf dem Markt?

Das Know-how der Kern GmbH geht auf jahrelange Erfahrung zurück. Gründer Markus Kern ist studierter Fachmann. Er war in den 90er Jahren bei der Entwicklung der Motorspindeln involviert und arbeitete mit Universitäten und Schweizer Spindelherstellern zusammen. Er entwickelte außerdem die erste große Ausfallanalyse. Diese Fachkenntnisse verschaffen der Kern GmbH wichtiges Wissen, um Spindeln mit höchster Präzision zu reparieren.

Heutzutage arbeitet die Kern GmbH für bedeutende Konzerne weltweit und zählt international zu den drei größten Spindelreparaturanbietern. 2019 hat das Familienunternehmen ein neues Gebäude mit knapp 3.000 m³ bezogen. Es gilt aktuell als das modernste seiner Art in Europa. Dazu hat der Familienbetrieb in den letzten zehn Jahren gemeinsam mit einem Schweizer Elektroingenieur einen modernen Teststand entwickelt, der kontinuierlich geupdatet und verbessert wird. Mit diesem sind sie in der Lage, sämtliche Motoren und Motorspindeln optimal zu testen.

Was plant die Kern GmbH für die nächsten Jahre?

In der Zukunft plant die Kern GmbH, ihr Team zu erweitern, um noch schneller und flexibler agieren zu können. Ihren Service möchten sie dabei auch anderen europäischen Ländern zur Verfügung stellen und ihre Marktanteile im gesamten europäischen Raum ausbauen, um noch mehr Kunden zu einer verbesserten Lebensdauer der Spindeln zu verhelfen. "Wir möchten nachhaltig dafür sorgen, dass auch in anderen Ländern die Maschinenverfügbarkeit von den Zulieferern und Anwendern deutlich steigt.", erklärt Michael Kern das Ziel.

Jährlich reparieren Markus und Michael Kern mit ihrem Team 600 Spindeln - 80 Prozent davon sind große Werkzeugspindeln. Diese Rate soll in Zukunft noch weitaus höher ausfallen. Außerdem arbeitet das Unternehmen intensiv an der Digitalisierung von Marketing und Vertrieb. Dazu kommt verstärktes Engagement im Qualitätsmanagement. Denn Qualität steht bei der Kern GmbH immer an der obersten Stelle.

Sie haben ein Problem mit Ihrer Spindel und wünschen sich eine kompetente Beratung oder schnelle Reparatur, die Ihre Spindel noch effizienter und leistungsfähiger macht? Melden Sie sich jetzt bei Markus und Michael Kern von der Kern GmbH (https://spindelfullservice.com/).

Pressekontakt:

https://spindelfullservice.com/ Markus Kern E-mail: kern@spindelfullservice.de Tel.: +49 (0)7475 9510-0

Pressekontakt: Ruben Schäfer redaktion@dcfverlag.de

Original-Content von: KERN GmbH Spindel Full-Service, übermittelt durch news aktuell