ANZEIGE ZDF ZDF überträgt Verleihung des deutschen Zukunftspreises 2023

Mainz (ots) · Am Mittwoch, 22. November 2023, werden die diesjährigen Gewinner des Deutschen Zukunftspreises gekürt und geehrt. Das ZDF übertragt erneut die Verleihung dieses Preises des Bundespräsidenten für Technik und Innovation – live ab 18.00 Uhr in der ZDFmediathek und ab 22.15 Uhr im ZDF.

 Zukunftsweisende Ideen - wie etwa ein 3-D-Reku-Brenner zur Senkung des Erdgasverbrauchs - stehen bei der Verleihung des Deutschen Zukunftspreises im Fokus. / Nutzung des Bildes nur in Verbindung mit der Sendung inkl. Social Media / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/7840 / Die Verwendung dieses Bildes für redaktionelle Zwecke ist unter Beachtung aller mitgeteilten Nutzungsbedingungen zulässig und dann auch honorarfrei. Veröffentlichung ausschließlich mit Bildrechte-Hinweis.

Zukunftsweisende Ideen - wie etwa ein 3-D-Reku-Brenner zur Senkung des Erdgasverbrauchs - stehen bei der Verleihung des Deutschen Zukunftspreises im Fokus. / Nutzung des Bildes nur in Verbindung mit der Sendung inkl. Social Media / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/7840 / Die Verwendung dieses Bildes für redaktionelle Zwecke ist unter Beachtung aller mitgeteilten Nutzungsbedingungen zulässig und dann auch honorarfrei. Veröffentlichung ausschließlich mit Bildrechte-Hinweis.

Foto: ZDF/Ansgar Pudenz

ZDF-Moderatorin Yve Fehring führt durch die Veranstaltung, auf der zukunftsweisende Ideen im Fokus stehen.

Die drei nominierten Teams für den Deutschen Zukunftspreis 2023 und ihre zukunftsweisenden Arbeiten werden in Filmbeiträgen und Gesprächen vorgestellt. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier überreicht die hochrangige Auszeichnung an das Siegerteam – der jährlich vergebene Preis ist mit 250.000 Euro dotiert.

Der Deutsche Zukunftspreis würdigt Wissenschaftlerinnen, Wissenschaftler, Ingenieurinnen und Ingenieure, die mit exzellenter Grundlagen- und Spitzenforschung Innovationen auf Feldern erzielen, die für die Gesellschaft von zentraler Bedeutung sind und die das Potenzial haben, auch wirtschaftlich erfolgreich zu sein.

Die drei Teams und ihre Themen

Die drei in diesem Jahr nominierten Teams aus Erlangen, Hamburg und Dortmund beschäftigen sich mit folgenden Themen:

Offen für alle – ein neues MRT für die Welt: Die drei Nominierten – Dr.-Ing. Stephan Biber, Dr. rer. nat. David M. Grodzki, Prof. Dr. med. Michael Uder – haben eine neuartige Plattform für die Magnetresonanztomographie entwickelt und dafür radikal mit dem Paradigma "immer größer und stärker" des bisherigen technologischen Fortschritts auf diesem Gebiet gebrochen.

Dem Klimawandel entgegenwirken – CO2 aus der Atmosphäre herausfiltern und vielfältig nutzbar machen: Das nominierte Team – Diplom-Kauffrau Antje Bulmann, Viktor Fetter, Bachelor of Engineering, Diplom-Ingenieur Tobias Horn – entwickelte eine ursprünglich für die Raumfahrt konzipierte Technologie weiter. Mit ihrer neuen Technik lässt sich der Luft das darin enthaltene Kohlendioxid (CO2) entziehen.

Resilienz für die Gasversorgung – 3-D-Reku-Brenner senkt Erdgasverbrauch und eröffnet die Zukunft mit Wasserstoff für die Industrie: Die drei Nominierten – Diplom-Ingenieur Jens te Kaat, Bernd-Henning Feller, Master of Science, Dan-Adrian Moldovan, Master of Science – entwickelten einen Brenner, der Wärme aus Erdgas wesentlich effizienter und damit sparsamer bereitstellen kann als mit herkömmlichen Geräten, die für unterschiedliche industrielle Anwendungen benötigt wird.

Der Deutsche Zukunftspreis wird in diesem Jahr zum 27. Mal verliehen. Von Beginn an – seit 1997 – ist das ZDF als Medienpartner dabei. Die Verleihung findet in diesem Jahr in der STATION Berlin statt.

Die Sendung werden Untertitel angeboten.

Kontakt Bei Fragen zu der ZDF-Übertragung vom Deutschen Zukunftspreis erreichen Sie Thomas Hagedorn, ZDF-Kommunikation, telefonisch unter 06131 – 70-13802 oder per E-Mail unter hagedorn.t@zdf.de.

Sie erreichen die ZDF-Kommunikation per E-Mail unter pressedesk@zdf.de oder telefonisch unter 06131 – 70-12108.

Pressefotos Pressefotos von der Preisverleihung erhalten Sie ab Donnerstag, 23. November 2023, als Download (https://presseportal.zdf.de/presse/zukunftspreis) (nach Login), per E-Mail an pressefoto@zdf.de oder telefonisch unter 06131 – 70-16100.

Weitere Informationen Hier finden Sie den Deutschen Zukunftspreis 2023 (https://www.zdf.de/wissen/deutscher-zukunftspreis/deutscher-zukunftspreis-2023-100.html) in der ZDFmediathek.

Pressekontakt:

ZDF-Kommunikation Telefon: +49-6131-70-12108

Folgen Sie uns gerne auch bei LinkedIn (https://www.linkedin.com/company/zdf/) und X (https://twitter.com/ZDFpresse) vormals Twitter.

Trierischer Volksfreund Medienhaus ist weder für den Inhalt der Anzeigen noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.