| 20:22 Uhr

MAYEN
Boos sorgt für Schwung in Ellscheids Offensive

MAYEN. Fußball-Rheinlandliga: Vulkaneifeler senden mit Last-Minute-Sieg in Mayen ein Ausrufezeichen an die Konkurrenz.

(kri) Sechs Treffer aus zwölf Partien. So lautete die magere Bilanz der Offensivabteilung aus dem Alfbachtal vor vier Wochen. Schon damals betonte Trainer Niklas Wagner, dass es nicht am Herausspielen, sondern an der Verwertung der Chancen liegt. Dies hat sich in den vergangenen vier Spielen bestätigt: 14 Treffer seither sprechen für sich. Auch beim 3:2 (1:0) in Mayen behielt die wiederbelebte Offensive der Ellscheider in letzter Minute die Oberhand.

Nach dem 5:1 über die SG Hochwald-Zerf reisten die Ellscheider mit breiter Brust zum Tabellendritten. Bereits nach 18 Minuten gelang Markus Boos die frühe Gästeführung. „Wir hatten bereits im ersten Durchgang die klareren Chancen und müssen höher führen, danach kam es wie so oft, dass Mayen zum Ausgleich kommt. Gerade aufgrund der Mentalität geht der Sieg am Ende dann auch so in Ordnung“, meinte Niklas Wagner, Trainer der SG Ellscheid.

Nach 23 Minuten parierte SGE-Schlussmann Daniel Neisius einen Foulelfmeter von Pascal Steinmetz. Dennoch gelang den Hausherren nach der Pause zunächst ein starkes Comeback. Steinmetz, derzeit der Ausnahmespieler in den Reihen des TuS Mayen, traf nur sechs Minuten nach Wiederbeginn der zweiten Halbzeit zum Ausgleich. Nur vier Minuten später schlug er (55.) mit seinem 21. Saisontreffer erneut zu. Die Partie schien zu kippen. Nach seinen beiden Treffern war Steinmetz auch an der nächsten spielentscheidenden Szene beteiligt – diesmal im negativen Sinne. Er wurde nach einer Tätlichkeit mit der Roten Karte vorzeitig des Feldes verwiesen (58.).

Danach bewies Alfbachtal Moral und kam durch den kurz zuvor eingewechselten Nooraldin Abuzarad (82.) zum Ausgleich. Als alles auf ein Remis hindeutete, wurde Markus Boos (90.) in der Schlussminute mit dem 3:0 zum Matchwinner der Ellscheider. „Nach seinem Muskelbündelriss zu Saisonbeginn kommt Markus langsam wieder in Schwung. Seine Torgefährlichkeit tut der gesamten Mannschaft natürlich extrem gut“, lobt Trainer Wagner.

SG Ellscheid: Neisius-Ring, Gräfen, Alt, Augarde-Back, Fritz, Schweisel, Gayer, Grommes (81. Abuzarad)-Boos

 Tore: 0:1 (18.) Markus Boos, 1:1 (51.) Pascal Steinmetz, 2:1 (55.) Pascal Steinmetz, 2:2 (82.) Nooraldin Abuzarad, 2:3 (90.) Markus Boos

Schiedsrichter: Henning Reif (St. Sebastian)

Zuschauer: 211