Finanzamt Trier hält Einnahmen stabil.

Finanzen : Finanzamt nimmt Winzer ins Visier

() Mit Steuereinnahmen von gut 1,55 Milliarden Euro war das Trierer Finanzamt 2017 im Land die Nummer fünf. Besonders die Lohnsteuereinnahmen sind gestiegen: ein Zeichen für die gute Wirtschafts- und Arbeitsmarktlage in der Region Trier. Besonders im Visier der Fahnder: Moselwinzer, die Wein schwarz verkaufen, Schrotthändler, die bandenmäßig Steuern hinterziehen, und unversteuerte Kapitalanlagen im Ausland, vor allem in Luxemburg.