Nancy: Frauen-Handball-EM: Viele Optionen für deutsches Team

Nancy : Frauen-Handball-EM: Viele Optionen für deutsches Team

Ein Kurztrip in die Stadt der Liebe, ein ganzes Wochenende inklusive Medaillentraum in Paris oder die Heimreise am Donnerstagmorgen – das sind die Reise-Optionen der deutschen Handball-Frauen bei der Europameisterschaft.

Zwischen dem ersten Halbfinaleinzug seit zehn Jahren und Rang zehn ist vor dem entscheidenden Haupt­rundenspiel gegen den WM-Dritten Niederlande am heutigen Mittwoch (21 Uhr) in Nancy alles möglich für die Mannschaft von Bundestrainer Henk Groener.

Nach fünf EM-Spielen stehen drei Siege und zwei Niederlagen in der Bilanz der international unerfahrenen Mannschaft. „Das ist schon mehr, als uns viele zugetraut hatten“, stellte der Holländer Groener fest. Für den Bundestrainer ist die Partie eine besondere, schließlich war der 58-Jährige von 2009 bis 2016 Nationaltrainer der Auswahl seines Heimatlandes.

Für die Halbfinals, die am Freitag in Paris ausgetragen werden, qualifizieren sich die Sieger und Zweiten der beiden Hauptrundengruppen. Die beiden Gruppendritten spielen ebenfalls am Freitag in Paris den fünften Platz aus, der möglicherweise bedeutend für ein Ticket für die Qualifikationsturniere für Olympia 2020 in Tokio sein kann.