| 20:40 Uhr

Köln
Fußball: Alles auf Anfang beim 1. FC Köln

ARCHIV - 10.03.2018, Nordrhein-Westfalen, Bochum, Fußball: 2. Bundesliga, VfL Bochum - Holstein Kiel, 26. Spieltag im Vonovia Ruhrstadion. Kiels Trainer Markus Anfang. Markus Anfang vom Zweitligisten Holstein Kiel wird zur neuen Saison Trainer des abstiegsbedrohten Fußball-Bundesligisten 1. FC Köln. Nach Angaben des Tabellenletzten vom Dienstag (17.04.2018) bekommt Anfang einen Dreijahresvertrag. (zu dpa-Meldung: «Markus Anfang wird neuer Cheftrainer beim 1. FC Köln» vom 17.04.2018) Foto: Guido Kirchner/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
ARCHIV - 10.03.2018, Nordrhein-Westfalen, Bochum, Fußball: 2. Bundesliga, VfL Bochum - Holstein Kiel, 26. Spieltag im Vonovia Ruhrstadion. Kiels Trainer Markus Anfang. Markus Anfang vom Zweitligisten Holstein Kiel wird zur neuen Saison Trainer des abstiegsbedrohten Fußball-Bundesligisten 1. FC Köln. Nach Angaben des Tabellenletzten vom Dienstag (17.04.2018) bekommt Anfang einen Dreijahresvertrag. (zu dpa-Meldung: «Markus Anfang wird neuer Cheftrainer beim 1. FC Köln» vom 17.04.2018) Foto: Guido Kirchner/dpa +++ dpa-Bildfunk +++ FOTO: Guido Kirchner / dpa
Köln. Der 1. FC Köln hat Fakten für die Zukunft geschaffen: Markus Anfang (Foto: dpa) wird zur Saison 2018/19 neuer Trainer des designierten Fußball-Zweitligisten. Der 43 Jahre alte gebürtige Kölner, derzeit Coach von Holstein Kiel, soll am Geißbockheim den Neuaufbau übernehmen und die Grundlagen für neue Perspektiven schaffen. „Markus Anfang ist ein Trainer, der einer Mannschaft erkennbar eine Handschrift mit auf den Weg geben kann“, wird FC-Geschäftsführer Armin Veh in einer Vereinsmitteilung zitiert.

Der 1. FC Köln hat Fakten für die Zukunft geschaffen: Markus Anfang (Foto: dpa) wird zur Saison 2018/19 neuer Trainer des designierten Fußball-Zweitligisten. Der 43 Jahre alte gebürtige Kölner, derzeit Coach von Holstein Kiel, soll am Geißbockheim den Neuaufbau übernehmen und die Grundlagen für neue Perspektiven schaffen. „Markus Anfang ist ein Trainer, der einer Mannschaft erkennbar eine Handschrift mit auf den Weg geben kann“, wird FC-Geschäftsführer Armin Veh in einer Vereinsmitteilung zitiert. 

Anfang bekommt nach Angaben des Erstliga-Tabellenletzten einen Dreijahreskontrakt und wird Nachfolger von Stefan Ruthenbeck, mit dem das Vertragsverhältnis für die Profis zum Saisonende ausläuft.

Der einstige Erstliga-Fußballer Anfang galt schon vor Peter Stögers Aus und Ruthenbecks Amtsübernahme Anfang Dezember als Wunschkandidat der Kölner. Dem Vernehmen nach soll eine Ablösesumme für ihn fällig werden, die zwischen 1,0 und 1,5 Millionen Euro liegen soll. Diese Zahlen wurden von keiner Seite bestätigt. „Für mich ist es etwas Besonderes, in meine Heimat zurückzukehren und bei einem Traditionsverein wie dem 1. FC Köln als Trainer tätig zu sein“, sagte Anfang.