| 20:12 Uhr

Ballgeflüster
Heiß begehrt, auch in der Krise

FOTO: TV / Schramm, Johannes
Preisfrage: Welcher Trainer hat beim 1. FC Kaiserslautern zuletzt mal länger als ein Jahr gearbeitet? Man muss in der Liste schon ein wenig zurückblättern, um auf Kosta Runjaic zu stoßen. Er war zwischen September 2013 und September 2015 immerhin zwei Jahre im Amt.

Seitdem reihte sich ein Kurz-Arbeiter auf dem Betzenberg an den nächsten: Konrad Fünfstück: acht Monate. Tayfun Korkut: gut sechs Monate. Norbert Meier: achteinhalb Monate. Jeff Strasser: vier Monate (krankheitsbedingt). Und der nun geschasste Michael Frontzeck: zehn Monate. Eine Aufstellung des Schreckens beim abgestürzten pfälzischen Traditionsverein.

Und wer soll’s nun machen? Viele Namen machen die Runde. Hier eine kleine, feine Auswahl: Stefan Ruthenbeck, Uwe Neuhaus, Jeff Strasser, Bernd Hollerbach, Ke­nan Kocak, Ismael Atalan, Torsten Frings.

Wer auch immer es wird, eins ist jetzt schon klar: Auch wenn der FCK in seiner langen Historie einen neuerlichen Tiefpunkt erreicht hat, wird der Trainerposten heiß begehrt sein.

m.blahak@volksfreund.de